03.04.11 10:01 Uhr
 2.802
 

Japan: Hund überlebte drei Wochen auf dem Meer

Ein Hund hat nach dem verheerenden Tsunami in Japan drei Wochen auf dem Meer überlebt. Gerettet wurde er bereits am Freitag von Helfern der japanischen Küstenwache.

Das Tier überlebte nur, weil es sich auf ein Hausdach flüchtete, welches auf dem Wasser trieb. Ein Besitzer konnte dem Tier bisher noch nicht zugeordnet werden.

"Er ist sehr zutraulich, scheint gut in Form zu sein und frisst Plätzchen und Würstchen", sagte ein Vertreter der Küstenwache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Hund, Meer, Tsunami
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2011 10:34 Uhr von NordPoeler
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Oha: zäher Hund!
Aber in Form kommt er wohl besser mit Chappi als mit Plätzchen und Würstchen....

http://www.liveleak.com/...

Grüssle
Kommentar ansehen
03.04.2011 10:42 Uhr von Sopha
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
nordpoeler: weil jedes Schiff der Küstenwache immer ne Notration Hundefutter dabei hat ;)
Kommentar ansehen
03.04.2011 11:32 Uhr von Nasa01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, aber ich denke nicht, dass ein Hund 3 Wochen ohne Wasser und Nahrung auskommt.
Kommentar ansehen
03.04.2011 12:54 Uhr von Hady
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Armer Hund Gut möglich, dass sein Herrchen die Katastrophe nicht überlebt hat. Und die meisten Japaner haben im Moment andere Sorgen, als sich um einen verwaisten Hund zu kümmern.
Kommentar ansehen
03.04.2011 14:05 Uhr von angraf
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
find ich aber toll das sie ihn trotzdem gerettet haben
ich mein
die hätten ja a sagen können
is ja nur ein tier

feine sache

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?