02.04.11 20:56 Uhr
 986
 

Rentnerpaar will 100 Krügerrand-Goldmünzen schmuggeln

Ein Rentnerehepaar wurde an der Schweizer Grenze zu Deutschland festgehalten, weil es über 100 Goldmünzen Krügerrand schmuggeln wollte. Auf Nachfrage gab es dem Zoll nur an, etwas Schmuck aus dem Schließfach in der Schweiz geholt zu haben.

Das hat die Zöllner wohl neugierig gemacht, bei einer Durchsuchung fielen den Zöllnern dann 103 Krügerrand-Goldmünzen im Wert von über 100.000 Euro in die Hände.

Das Rentnerpaar muss jetzt mit einem hohen Bußgeld rechnen, weil es nicht unaufgefordert das Mitführen dieser geldwerten Gegenstände angezeigt hat.


WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Gold, Schmuggel, Rentnerpaar
Quelle: www.bullion-investor.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 20:56 Uhr von ROSROS
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ehrlich währt am längsten. Vermutlich stammt das Gold aus einem Schweizer Depot oder einem vorher in der Schweiz nicht versteuertem Portfolio und sollte dem deutschen Fiskus verborgen bleiben.
Gold kaufen und besitzen ist ebenso wenig verboten wie es über die Grenze zu bringen.
Aber: Man hätte es angeben müssen. Es hätte keinen Zoll und keine Steuer gekostet...
Kommentar ansehen
02.04.2011 21:01 Uhr von Kreuzverhoer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Riechst du dass? Es riecht nach Schwarzgeld...
Kommentar ansehen
11.11.2012 23:34 Uhr von Mickiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Anschauung.Datt is ne Krügerrand Münze:
http://www.foto-fantasie.de/...

Infos zur Münze:
http://www.foto-fantasie.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Jamaika-Aus: Bundespräsident will nun doch auch mit AfD und Linken sprechen
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?