02.04.11 18:14 Uhr
 184
 

Katastrophen in Japan sorgen für mehr Fernsehkonsum in Deutschland

Sowohl die Erdbeben- und Tsunamikatastophe in Japan als auch die Unruhen in Nordafrika haben dafür gesorgt, dass die Deutschen mehr Fernsehen geschaut haben.

Im März lief der Fernsehen in den deutschen Haushalten durchschnittlich 238 Minuten pro Tag. Im März 2010 lag der durchschnittliche Fernsehkonsum neun Minuten darunter.

Am Tag des Erdbebens schalteten die Deutschen für durchschnittlich 298 Minuten den Fernseher an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Japan, Fernsehen, Katastrophe
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2011 10:15 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sorgen für mehr Fernsehkonsum: Und das Internet, als das aktuellere Medium, wird natürlich nicht erwähnt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?