02.04.11 17:56 Uhr
 970
 

Österreich: Pornofilm in Kaserne gedreht - Nun spricht die Darstellerin

ShortNews berichtete bereits von dem Fall eines Pornofilmes, der in einer Kaserne des österreichischen Bundesheeres gedreht wurde. Nun hat der Anwalt des 45-jährigen Bundesheer-Bediensteten, der aufgrund dieses Pornos gekündigt wurde, einen Pressetermin einberufen.

Bei diesem Termin erklärte der Anwalt, dass es keinen Gruppensex gegeben habe. Zudem habe der Bedienstete nichts von dem Dreh gewusst. Dies bestätigte auch die Darstellerin, welche die Freundin des 45-Jährigen ist. Der Darsteller war ein anderer Mann.

Zudem erklärte der Anwalt, "dass keine militärische Sicherheit bedroht war", da man nicht erkennen könne, wo der Porno entstanden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Skandal, Kaserne, Pornofilm, Bundesheer
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 18:07 Uhr von Katerle
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
grööhhllll: lasst denen doch ihren spaß
verwerflich wärs gewesen, wenns während der dienstzeit gewesen wäre *gg*
Kommentar ansehen
02.04.2011 19:33 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun spricht die Darstellerin? "Ja, du, mich haben die interessanten Dialoge gereizt!" ..
Kommentar ansehen
02.04.2011 22:05 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: Seine Freundin dreht in der Kaserne mit einem anderen Typen einen Porno, er weiss nichts davon, wird aber trotzdem entlassen obwohl ja eigentlich gar nicht zu erkennen war, wo der Streifen gedreht wurde.
Was zur Hölle???

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?