02.04.11 16:17 Uhr
 132
 

Bilder des Hyundai Blue2-Konzeptes mit Brennstoffzellen-Antrieb aufgetaucht

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai hat sich nicht gerade durch Fahrzeuge mit Hybridantrieb hervorgetan. Aus diesem Grund möchte man nun wohl durch Fahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb verloren gegangenes Terrain gut machen.

Erste Bilder zeigen nun ein Konzept des Hyundai Blue2. Der 122-PS-Elektromotor bezieht seine Energie durch eine Brennstoffzelle. An dieser Energieerzeugung, bei der zuvor Wasserstoff getankt wird, arbeiten auch andere Hersteller.

Das Design des neuen Hyundai ist ein Hinweis darauf, wie Hyundai sich seine Fahrzeug-Flotte in Zukunft vorstellt. Außenspiegel fallen bei dieser Studie ganz weg. Sie werden durch Kameras ersetzt, die ihre Bilder an zwei Bildschirmen im Wageninnern senden. Diese werden durch Gesten bedient.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Hybrid, Hyundai, Antrieb
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 21:59 Uhr von Benno1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Problem mit der Brennstoffzelle ist ,das eigentlich jeder leicht Wasserstoff herstellen kann. Und es wird immer Leute geben die sowas dann im Hinterhof herstellen und eine Gefahr für alle anderen darstellen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?