02.04.11 15:38 Uhr
 400
 

Google will Smartphone-Herstellern vorschreiben, wie weit sie Android verändern dürfen

Google hat jetzt angeblich vor, den Smartphone-Herstellern sowie auch den Netzbetreibern vorzuschreiben, in wie weit sie das Betriebssystem Android verändern dürfen.

Laut einem Bericht von Bloomberg will Google damit die Hersteller zwingen, ihre Produkte aktuell zu halten. Die Hersteller bringen andauernd neue Produkte mit der neusten Software auf den Markt. Ältere Produkte müssen meistens auch mit alter Software auskommen.

Wahrscheinlich will Google damit aber auch verhindern, dass Google-Komponenten, wie zum Beispiel die Suche, durch die anderer Firmen ersetzt werden. So hatte zum Beispiel Verizon Googles Suchmaschine durch Microsofts Bing ersetzt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Smartphone, Hersteller, Android
Quelle: www.stereopoly.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 17:22 Uhr von MBGucky
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ach aber Microsoft muss bei seinem Windows so ein komisches Browserauswahltool installieren.
Kommentar ansehen
02.04.2011 18:20 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Das größte Problem von Android ist die Fragmentierung und die zahlreichen Geräte die noch auf 1.6 rumdümpeln, nur weil die Hersteller lieber neue Geräte verkaufen als für alte Updates bereitzustellen.
Google sollte künftig das System unter Kontrolle behalten, da Android sonst bald nur noch aus Frickellösungen und Sicherheitslücken besteht.
Wenn die Hersteller dem Käufer einen Mehrwert bieten wollen, muss das im Rahmen des Systems passieren.

@MBGucky
Bei einem WM7 Telefon darf der Hersteller nicht mal zusätzliche Tasten anbringen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?