02.04.11 14:38 Uhr
 821
 

Griechenland: Umschuldung wird immer wahrscheinlicher

Der Internationale Währungsfonds (IWF) tendiert nun offensichtlich doch zur einer Umschuldung in Griechenland. Laut einigen hochrangigen Vertretern des Währungsfonds glaubt der IWF nicht mehr an die Sanierung Griechenlands mit den bisher erbrachten Rettungsversuchen.

Um die Schulden in Höhe des 1,5-fachen des Bruttoinlandsprodukts Griechenlands in den Griff zu bekommen, wäre ein Schuldenschnitt, mit der Verlängerung der Laufzeiten von Anleihen oder niedrigere Zinszahlungen vorstellbar.

Noch scheut sich der IWF davor, das Vorhaben offiziell vorzuschlagen, denn sie befürchten eine weitere finanzielle Schwächung Portugals. So oder so verlieren die Besitzer griechischer Staatsanleihen einen Teil ihrer Rendite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Griechenland, Schulden, Umschuldung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 14:38 Uhr von Hoch2Datum
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Na da wird sich China aber freuen, haben sie erst Millionen über Millionen an Staatsanleihen gekauft hihi Aber Mann ist kein Wunder das die nicht aus den Schulden kommen, denken die Griechen ja sie müssten nicht sparen und die EU würde das schon alles machen. Ist ja nun kein Geheimnis das die meisten Griechen so denken : (
Kommentar ansehen
02.04.2011 15:51 Uhr von Urrn
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl058 oder die Griechen selbst?
Kommentar ansehen
02.04.2011 16:09 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Giechenland? Liegt das nicht gleich neben Türkei? Der Europäischen Union-Türkei?
Kommentar ansehen
02.04.2011 17:14 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Ob sie wissen, dass der Euro schuld ist? "

Ich bin in Finanzpolitik nicht allzusehr bewandert, aber meinst nicht das es so oder so zum Staatsbankrott gekommen wäre? Sie hatten doch die Bilanzen schon vor dem Euro gefälscht (laut meiner letzten Info).
Vielleicht hat der Euro das nur beschleunigt, aber ob er schuld ist, weiß ich nicht. Mich wundert das Deutschland noch nicht fällt bei all dem Geld was rausgepulvert wird. Da wird auch noch das dicke Ende kommen, ist nur die Frage wer dann uns Geld gibt :)
Kommentar ansehen
03.04.2011 21:59 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@handstand: Der Euro hat daran keine Schuld, das waren die Griechen schon selbst mit ihrer Miswirtschaft.
Der Euro ist nur der Grund weshalb sie sich nicht so einfach aus der Affäre ziehen können.

Wenn sie jetzt nicht bald den Arsch hochkriegen, haben sie ein Problem.
Für den Rest der EWU ist es theoretisch billiger, die Schulden abzuschreiben und die Griechen erst mal mit Euro verhungern zu lassen, als sie zeitnah aus der Währungsunion zu lassen.
Kommentar ansehen
06.04.2011 11:05 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was denn: einfach Eurosplitting: Südeuro als Nachfolger von Lire und Drachme und Nordeuro als DM Nachfolger. Wie war das einstmals in Frankreich mit Altfranc (jeder kleine Mann Millionär) und Neufranc?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?