02.04.11 11:26 Uhr
 7.010
 

Video-Animation zeigt die Veränderung der Erde in den letzten 21.000 Jahren

Wissenschaftler vom Institut für angewandte Informationstechnologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben im Rahmen einer Masterarbeit die Entwicklung der Erde in den letzten 21.000 Jahren in einer Video-Animation zusammengefasst.

Dabei ist zu sehen, wie der Eispanzer der Erde vom Höhepunkt der letzten Eiszeit bis heute immer weiter abgenommen hat. Im Gegenzug steigt der Meeresspiegel immer weiter an, bis die Kontinente in ihrer heutigen Form zu sehen sind.

Die Forscher haben ihre Animation aber nicht in der jetzigen Zeit beendet. Das Video zeigt auch, wie die Erde im Jahr 3000 aussehen könnte. Der Meeresspiegel wird dann so weit angestiegen sein, dass der Lebensraum der dort lebenden Menschen (dann 334 Millionen) gefährdet sein wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Erde, Veränderung, Animation, Meeresspiegel, Eiszeit
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 12:06 Uhr von Cartman82
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
naja... seltsam: die Landmassen verschwinden nicht nach dem Abtauen des Eises...


edit: damit meine den ansteigenden Meeresspiegel, nicht die Landmasse, die freigelegt wird...

[ nachträglich editiert von Cartman82 ]
Kommentar ansehen
02.04.2011 12:48 Uhr von Zylon
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
334 Millionen? Berechnet durch die Annahme Atomkriegen?

Edit: Achso, die Anzahl der Menschen, die unter dem Meeresspiegel leben werden. Etwas verwirrend geschrieben...

[ nachträglich editiert von Zylon ]
Kommentar ansehen
02.04.2011 15:25 Uhr von georgygx
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: irgendwie ist die animation richtig schlecht

vieles wurde erst garnicht mit eingebaut

sieht für mich wie ein kleines studentenprojekt aus
Kommentar ansehen
02.04.2011 15:43 Uhr von Friedbrecher
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@cartman: Dass man nach Abtauen der Arktis keinen großartigen Unterschied sieht, liegt daran, dass sich dadurch der Meeresspiegel nicht ändert. Ob das Wasser als Meereis oder als flüssiges Wasser vorliegt, ist für den Meeresspiegel egal. Die Verdünnung durch Süßwasser könnte aber sehr wohl ein Problem werden.

Sehr schön sieht man in der Vergangenheit, dass die Nordsee und das Schwarze Meer früher mal Land war (Überflutung des Schwarzen Meeres sehen manche als Ursprung der Sintflut-Geschichte an).
Ansonsten sehe ich eigentlich kaum Veräderungen der Küstenlinien, außer dass die Gegend um Kuwait anscheinend in etwa 500 Jahren absäuft. Dafür ist Grönland dann weitgehend eisfrei und Sibirien wird etwas grüner.
Kommentar ansehen
02.04.2011 18:44 Uhr von Renshy
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
schlecht: die antarktis wahr vor 12000 jahren ausfrei vor de rpool vershciebung damals, das sieht man dort auch nicht
Kommentar ansehen
02.04.2011 19:07 Uhr von jdfpoeh
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
klar, in 50 jahren is fast die gesamte nördliche eismasse verschwunden
hört sich eher nach ner al gore propaganda an
Kommentar ansehen
02.04.2011 19:38 Uhr von myotis
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@jdfpoeh: "hört sich eher nach ner al gore propaganda an"
Quelle: "Der Blick in die Zukunft basiert auf einem Klimamodell, das im Januar 2011 in der renommierten Zeitschrift «Nature» publiziert wurde. Es handelt sich um ein eher optimistisches Szenario, da es von einem Stopp sämtlicher CO2-Emissionen im Jahr 2100 ausgeht. Daraus ergibt sich ein entsprechend bescheidener Temperaturanstieg von nur 2 Grad. Die Berechnung der Eisschmelze beruht ebenfalls auf diesem optimistischen Klimamodell und somit auch der Anstieg des Meeresspiegels."
Wie sich die Vorhersagen des IPCC (2007) zu den Messungen des nsidc 2010 in Bezug auf das Sommerliche Arktische Seeeisminimum verhalten ist Hier: http://upload.wikimedia.org/...
zu sehen ( Rot Messung blau Vorhersage )
Kommentar ansehen
02.04.2011 20:17 Uhr von jdfpoeh
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@myotis: also meinst du das in 25 jahren über die hälfte der nördlichen eisschicht wegschmilzt
und welchen grund hat es das dies so aprupt passiert?
Kommentar ansehen
02.04.2011 20:25 Uhr von wussie
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Was für eine selektive Wahrnehmung: Auch hier wieder: Man fängt einfach irgendwo an wo es am dramatischsten wirkt und zeigt nicht was davor passiert ist.
Wieso zeigen sie nicht, dass ähnliches schon früher passiert ist? Bis 2050 soll das fast das KOMPLETTE Eis am Nordpol weg sein? LOL!!! Ich kann nicht mehr glauben für wie unglaublich dumm die die Menschen halten.
Wieso erwähnen sie nicht dass es lange Zeiten gab wo die Erde GAR KEIN Eis hatte und das Leben deswegen florierte wie nie? Wieso wird mit keiner Silbe erwähnt dass unser Planet noch nie ein stabiles Klima, Oberfläche oder Meere hatte?
Weil sie von der Klimaerwärmungslobby gesponsert werden.
Unglaublich dreist, und die indoktrinierten Schafe glauben es auch noch und stopfen damit den fetten und korrupten Säcken da oben noch mehr Geld in den Schlund.
Applaus!
Kommentar ansehen
02.04.2011 23:14 Uhr von flytosky
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Veränderung ganz schlimme kommentare die hier teilweise abgegeben werden, es sind hier ein oder zwei die sich wohl schon mehr mit dem Klimawandel beschäftigt haben und denen gebe ich auch recht das es, je mehr CO2 der Mensch in die Atmosphäre ausstösst, desto instabiler wird das Klima, somit tauen die Eisberge. Schaut euch den Film " The Age of Stupid" an vielleicht kann euch das mehr eure Augen öffnen. Ich sag nur, nicht ich allein kann was dagegen machen, sonder all die, die es endlich mal einsehen wie sehr wir unseren Planeten schunden. Es ist so traurig wie habgierig jeder einzelne von uns ist und es wird immer schlimmer....
Kommentar ansehen
03.04.2011 00:19 Uhr von nyquois
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Als die Eisberge bei 2050 plötzlich sonen Ruck gemacht haben, musste ich doch wirklich lachen, dankeschön xD

Wasn Bullshit.
Kommentar ansehen
03.04.2011 00:53 Uhr von myotis
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@jdfpoeh: "also meinst du das in 25 jahren über die hälfte der nördlichen eisschicht wegschmilzt"
Wen sich der Trend der letzten 30 Jahre so fortsetzt, dann braucht man nicht mehr nach einer Ost- oder Westpassage zu suchen, dann kann man im September direkt durchfahren.
"und welchen grund hat es das dies so aprupt passiert?"
An der abnehmenden Sonnenaktivität seit Ende der 70ger wird es wohl nicht liegen ebenso leiden wir nicht unter einem Mangel an Vulkanausbrüchen ebenso dürfte das Nordpolarmeer nicht stärker versalzen, da der Abfluss der großen Russischen Ströme eher steigt als singt,
blieben noch die Erdbahnparameter (Milankovi?-Zyklen) die sollten aber nur sehr langsam wirken oder der exponentiell steigende Ausstoß der Menschheit von 3 und mehratomgen Gasen in die Atmosphäre oder ich habe etwas vergessen.
Kommentar ansehen
03.04.2011 01:05 Uhr von wussie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@flytosky: Achso, und auf einmal sind die alle nicht mehr habgierig und egoistisch, was? Auf einmal stellt sich die Wirtschaft (ja sogar die Ölfirmen) auf den Kopf um den Leuten den Klimawandel aufdrücken zu können. Und dann kommst du auch noch an und sagst die Kritiker wären Habgierig. Unglaublich...
Die Verblödung ist wirklich weit fortgeschritten.
Mach mal die Augen auf und schau dir an was dieser Klimawandelhype uns bis jetzt gebracht hat! "Bio"sprit, Zertifikathandel, CO2 Einlagerung ja sogar die "Umweltprämie". Dass die alle 4 absoluter Schwachsinn sind sollte selbst dir klar sein, und dann schau dir die Dinger nochmal genau an wer daran VERDIENT! Und nein, regenerative Energien gibts nicht erst seit dem "Klimawandel", sondern die gabs schon lange davor. Aber die Wirtschaft liebt es (vor allem die Stromanbieter die jedes Jahr mehr und mehr Milliarden mehr Gewinn machen).
Wie wärs wenn wir stattdessen einfach Bäume pflanzen die das böse, böse CO2 ganz simpel binden? Neeeeeeee... da verdient man ja nichts dran!

Ich persönlich habe meinen Respekt für die meisten Klimaforscher komplett verloren, aber zum Glück gibt es noch einige die sich gegen diese neue Kirche stellen und nicht auf dicke Förderungsschecks oder auf 100 Jahre gesicherte Jobs achten, sondern lieber Objektiv bleiben und IMMER hinterfragen - das was Wissenschaft ausmacht.

Dein Age of Stupid ist auch nur Propaganda um mehr Menschen wie dich zu schaffen, das zeigt schon seine auch wieder übertriebene Hysterie und Dramatik, teilweise schlimmer als The Day After Tomorrow. Widerlich.
Kommentar ansehen
03.04.2011 03:04 Uhr von myotis
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@wussie: "Mach mal die Augen auf und schau dir an was dieser Klimawandelhype uns bis jetzt gebracht hat! "Bio"sprit,"
Das geht in Brasilien recht gut in den USA war es einerseits ein Geschenk an die Bauern andererseits sollte es die Ölimporte reduzieren im Ergebnis hat es die USA zum größten Lebensmittelimporteur gemacht. Benzinpreiserhöhung damit die Leute sparsamer mit den Ressourcen haushalten. Fehlanzeige!
"Wie wäre wenn wir stattdessen einfach Bäume pflanzen die das böse, böse CO2 ganz simpel binden? Neeeeeeee... da verdient man ja nichts dran!"
Wie viel Bäume sollen es den sein?
Im laufe seines Lebens pustet der durschnittsdeutsche 100t Kohle und 60t Öl in die Luft hinzu kommt das sich das aufsummiert, da ab einem gewissen Alter Wälder keine CO2 Senke mehr sind. Wo sollen den diese Wälder sein, wen man die Flächen ausschließt die man für die Lebensmittelproduktion braucht und die an denen einfach keine Bäume wachsen?
Kommentar ansehen
03.04.2011 22:29 Uhr von chefcod2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: Ich musste lachen als auf einmal der komplette Nordpol verschwand xD
Da sind die Forscher der ZHAW aber ziemlich auf die Al Gore Propaganda reingefallen.
Es gibt keine "Co2-verursachte" Klimaerwärmung, es wird sogar eher kälter, denn wir stehen am Ende einer Warmperiode. In spätestens 50.000 jahren frieren wir uns im Norden wieder die Eier ab.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?