02.04.11 11:00 Uhr
 401
 

Deutschland: Zahl der Schönheits-OPs nimmt drastisch zu

Arbeit mit Zukunft: Bei den Schönheitschirurgen wächst die Kundschaft enorm. Operationen werden immer häufiger. Der Bedarf an Botox, Argireline, Peeling, Filler und Nadeln wird größer, äußert sich Johannes C. Bruck, ein Berliner Mediziner.

Als Grund nennen die Chirurgen unter anderem die immer größere werdende Diskrepanz zwischen Körpergefühl und tatsächlichem Alter. Die Kunden fühlen sich jung, sehen aber alt aus und da soll der Gang zum Chirurgen helfen.

Von 2003 stieg die Zahl der Eingriffe für ästhetische Operationen von 16.000 auf 28.000 im Jahr 2008. Jährlich verkaufen die Mediziner 100.000 Brustimplantate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zahl, Schönheitschirurgie, Körpergefühl
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2011 11:00 Uhr von syndikatM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jährlich setzen sich Hunderttausende Deutsche freiwillig Spritzen, Skalpells oder Saugkanülen aus. Laser, Silikon oder chemische Peelings sollen ein Stück in Richtung Schönheitsideal führen.

Faltenbehandlung steht ganz oben auf der Liste. 39.000 Deutsche lassen sich jährlich die Nase verändern. 33.600 Augenlider gestrafft, 32,500 Brüste gestrafft für über 120 Millionen Euro (sogar teilweise von der Steuer absetzbar), 29.000 mal Fett abgesaugt, 24.000 mal die Brust verkleinert, 23.000 Ohren verändert.
Kommentar ansehen
02.04.2011 14:01 Uhr von bono2k1
 
+1 |