01.04.11 18:38 Uhr
 2.934
 

Afghanistan: Auf Demo gegen Koran-Verbrennung wurden UN-Mitarbeiter geköpft

Bei einer Demonstration, die gegen die Koran-Verbrennung in den USA gerichtet war, stürmten die Massen ein UN-Büro in der Stadt Masar-i-Scharif in Nordafghanistan.

Mehrere Mitarbeiter aus diesem UN-Büro wurden von den aufgebrachten Teilnehmern der Demonstration getötet. Zwei Menschen sollen dabei enthauptet worden sein.

Nach Angaben der Agentur AP starben insgesamt sieben Menschen. AFP redet hingegen von zehn getöteten Menschen. Bei den Unruhen starben auch fünf Demonstranten. Über die Nationalität der UN-Mitarbeiter ist noch nichts bekannt. Masar-i-Scharif liegt im Einflussbereich der Bundeswehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Mitarbeiter, UN, Demo, Koran, Verbrennung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 18:43 Uhr von Reinhard9
 
+42 | -12
 
ANZEIGEN
Bin gespannt auf die Friedensreligion-Befürworter: Es interessiert mich jetzt mal, wie die Friedensreligion-Befürworter hier argumentieren.
Ist es gerechtfertigt, Menschenleben gegen Bücher aufzurechnen?
Kommentar ansehen
01.04.2011 18:49 Uhr von TheBearez
 
+17 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.04.2011 18:51 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Erschreckend :(
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:04 Uhr von Götterspötter
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Wo werden mehr Korane verbrannt ? Von irgendwelchen religiösen Spinnern in den USA ? .....

... oder von Selbstmordattentätern und Taliban-Kämpfern die Ihre eigenen Leute umbringen und Mädchenschulen in die Luft sprengen.

Im Moment sind es die Moslems selber die die meisten "heiligen Bücher" in die Luft jagen !

Salam

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:10 Uhr von Registrator
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Demo gegen Koran-Verbrennung: Dummes verblendetes Pack.

@ TheBearez

„Afghanistan ist ein Krisengebiet und da sind im Moment zum Teil wirklich anarchistische Zustände. Und wie du vllt. wissen solltest, interessiert sich der Mensch in solchen Zuständen wenig für Religion, sondern viel mehr für den Naturzustand des Menschen, der in diesem Fall reine Gewalt widerspiegelt!“ Schei** Verleugnung!

Jo, hat mit Religion nix zu tun. Wat willste denn machen, den Dialog suchen? Wie oft denn? Die „demonstrieren“ gegen die Verbrennung des Koran.

„Ich hoffe einfach nur, dass es sich hierbei um einen sehr makaberen Aprilscherz handelt, denn sonst verliere ich ehrlich den Glauben an die Menschheit.“ – Jetzt erst, oder haste andere Nachrichten ignoriert (wie immer, wenn es um den Islam geht)?

Und schön beleidigen. Wegen einem Buch, das das Papier nicht wert ist, auf dem es gedruckt wird.
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:24 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Frag mich was die sich aufregen was in anderen Ländern passiert. Wegen mir könnten die täglich (nur als Beispiel) in Kongo die Deutschlandfahne verbrennen, juckt mich nicht. Erst wenn die das hier machen gibts aufs Maul. Das ist doch das schöne an Ländern, man lebt unter seinesgleichen und trennt Zündstoff (naja in Deutschland muss man auch erst die Erfahrung machen).

Ob der Koran für die Gewalt verantwortlich ist, keine Ahnung, ich denke mal das auch viel die Prediger damit zu tun haben weil sie hetzen. Und Gewaltbereitschaft steigt mit sinkenden IQ.
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:25 Uhr von TheBearez
 
+4 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:31 Uhr von ElChefo
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
The_Bearez: Ach so... Demonstrationen gegen Koranverbrennungen haben nichts mit Religion zu tun sondern mit der Armut und Verzweiflung der Menschen? Wo buddelst du denn solche Thesen aus?

...das wär ja so, wie wenn man behaupten würde, das ein Bankräuber nicht wegen dem Geld eine Bank ausraubt. Was für ein Quark.... oder tatsächlich eine gewollte Verdrehung?

...und am Rande: Nicht "der Typ" von dem du erzählst, wurde geköpft, sondern irgendein armer Idiot, der einfach mal zur falschen Zeit am falschen Ort war. Wenn du jetzt noch erklärst, wie Enthauptungen in Protest und Meinungsfreiheit passen, okay...

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:39 Uhr von ElChefo
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: Narrenfreiheit trifft es recht gut. Mit Betonung auf "Narren".
...vielleicht liegt die ausbleibende Verfolgung ja daran, das die überwiegende Menge der christlichen Fundamentalisten in säkularen, laizistischen Rechtsstaaten leben? Vielleicht auch daran, das sie keine Attentate der Qualität wie die Konkurrenz begehen?

...wer weiss?
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:44 Uhr von Registrator
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ The Bärz: Laber doch kein Schwachsinn. Kannste deine Meinung nicht ohne Beleidigung kundtun? Der Klügere gibt nach. lol Hat man bei der Demo gesehen. Wer springt denn drauf an und bringt Menschen um? Haste nicht mitbekommen? Du relativierst und ignorierst meiner Meinung nach die Ermordung der UN-Mitarbeiter.

Wegen einem Buch, das das Papier nicht wert ist, auf dem es gedruckt wird. War nicht auf dich gemünzt, gehörte woanders hin. Dafür Sorry, den Rest kannste dir schenken.
Kommentar ansehen
01.04.2011 20:26 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ Kaanacke: Die UN Produziert, verkauft und verseucht mit Drogen das ganze Land dort.

Komisch...die Afghanen selbst gehören zu den größten Drogenproduzenten der Welt, was hat ausgerechnet die UN damit zu tun?
Kommentar ansehen
01.04.2011 20:27 Uhr von Armenian
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
jetzt hat der spinner: terry das geschafft, was wir schon lange vermutet haben.

Unsere soldaten werden es jetzt noch schwieriger haben, als es so schon ist.

Viele dieser ungebildeten muslime da unten, werden sich den taliban anschliessen.

und nochmals, weder unsere noch andere soldaten haben da unten was zu suchen, auch nicht die un mitarbeiter.
Kommentar ansehen
01.04.2011 21:15 Uhr von groehler
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man. Immer wenn man denkt die Steinzeit ist vorbei, kommen ein paar Leute die das Gegenteil beweisen ... und irgendwie sind es fast immer welche mit so nem Märchenbuch. (egal welche Religion. Alles gefährlich - die eine mehr, die andere weniger)

Zu diesem koranverbrennendem Terry:

Sicher auch ein absoluter religiös-verblendeter Idiot, aber immer noch besser als das Pack da unten.

Man stelle sich mal vor:
In Afghanistan werden Bibeln verbrannt (was ja auch immer mal wieder vorkommt) und Terry läuft deswegen in die afghanische/türkische/arabische Botschaft und lyncht deswegen dort mal eben nen paar Mitarbeiter.

Aber da ist selbst er zu zivilisiert für, was man von den meisten Islamisten nicht behaupten kann ...
JA, ich sage mit Absicht den Meisten, weil es selbst hier in Europa zu beobachten ist, wie scheinbar zivilierte Leute bei Themen wie der Religion oder der angeblichen Ehre zu Tieren werden und ihr Menschsein vergessen.

Wenn ich wüsste das ich im Gutmenschenstaat Deutschland nicht sofort verhaftet werden würde, dann würde ich hier auch mal so ne Koranverbrennung durchführen.

Wieso?

Nicht weil ich nen Problem mit dem Koran an sich habe (hab ja auch kein Problem mit z.b. Grimm-Büchern), sondern den vielen Spinnern die an ihn glauben und als so lächerlich wichtig erachten das sie dafür morden würden und ich mich einfach nur 24h am Tag vor lachen bepissen könnte, wie Menschen so unfassbar dumm sein können, das sie wegen einer Buchverbrennung zu Wilden werden.

Dumme Menschen amüsieren mich einfach. Das ist wie wenn nen Hund stundenlang hinter seinem eigenen Schwanz herjagd, weil er einfach zu blöd is zu kapieren das es sein eigener ist. Einfach nur lustig =)
Kommentar ansehen
01.04.2011 21:23 Uhr von ElChefo
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
kaanacke: "Die UN Produziert, verkauft und verseucht mit Drogen das ganze Land dort."

Blödsinn.

"Würde in Afghanistan aber eine einzigste Bibel verbrannt werden, wäre das für die UN wieder ein Grund, den Einsatz um paar Järchen zu verlängern. "

...dir ist das entgangen, das das durchaus üblich ist? So zwischen den Flaggen und so?

Und schlussendlich:
"Schließlich unternimmt das Land nichts gegen die Bücherverbrennung, was es eigentlich tun sollte. "

Natürlich nicht. Ein Land hat sich nicht in irgendwelche Privatangelegenheiten einzumischen. Religion sowie Meinung, auch wenn sie manchem nicht passt, gehören nun mal zum Privaten, nicht zum staatlichen Bereich.
Enthauptungen allerdings sind da was anderes. Das ist keine Wut, sondern einfach nur ein bestialisches Verbrechen, das jeglicher Rechtfertigung entbehrt.

Apologet.
Kommentar ansehen
01.04.2011 22:06 Uhr von Earaendil
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Rudel: Wilder .. und keiner da,der mal mit dem Stock dazwischen haut.Traurig.
Kommentar ansehen
01.04.2011 22:16 Uhr von Seridur
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
meine guete, regt euch doch mal wieder ab: schon mal daran gedacht, dass die koranverbrennung einfach ein willkommener grund war sich aufzufuehren wie ein affe im bananenausverkauf?
die normalen leute gehen wohl kaum auf die barrikaden und greifen zu solchen mitteln, sondern eher die komplett verblendeten idioten. natuerlich muessen die bestraft werden, aber von einer schlachtenden gruppe auf eine kollektive gruppe zu schliessen ist nun mal zu grob vereinfacht.
Kommentar ansehen
01.04.2011 22:31 Uhr von ElChefo
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
seridur: Wer "muss" bestraft werden? UN-Mitarbeiter?

...weil Staatsbürger eines anderen Landes von ihren dortigen Rechten Gebrauch machen?
Kommentar ansehen
01.04.2011 23:03 Uhr von SilentPain
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ich hätt die Schnauze voll weil irgendein religiöser Spinner in Amiland EIN!! Buch
verbrennt müssen UN-Mitarbeiter sterben... ???

Die Afghanische Regierung sollte es besser wissen!

also, raus aus Afganistan, Zaun drum
sollen die Idioten in Ihrem Mist ersticken

(Sorry, aber so was macht mich verdammt sauer...)
Kommentar ansehen
01.04.2011 23:28 Uhr von ElChefo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Silentpain: Die afghanische Regierung ist grade leider damit zu beschäftigt, wählerstimmenwirksam die NATO aus ihrem Land zu werfen. Wie dumm.
Kommentar ansehen
01.04.2011 23:48 Uhr von hartz2011
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2011 00:00 Uhr von ElChefo
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
hartz: Dafür, das du sagst, das das nichts mit Islam zu tun hat, tun "die" allerdings eine Menge dafür, um "uns" das Gegenteil klarzumachen.

Fragt sich, wer das stärkere Signal sendet - das auch vor dem Hintergrund, das etwa der ZdM die Aufforderung, sich ausdrücklich von Radikalen, Hasspredigern und Terroristen zu distanzieren, als Hetze und Propaganda abgetan hat.

Letzteres gerade erst vor ein paar Tagen.
Es wäre ein falsches Signal, wenn man mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten würde gegen Fundamentalisten, weil dadurch ja alle Moslems zu Terroristen stigmatisiert würden. Was für ein Humbug. Die evangelische Kirche engagiert sich auch in der Sucht- und Prostitutionsprävention. Stigmatisiert das jetzt auch alle evangelischen Christen zu Junkies und Nutten?

Insofern entlarvt sich gerade dieses andauernde "Alle sind böse Rassisten"-Geplärre doch als das, was es ist: Die Angst vor dem Verlust einer wirksamen Keule, alle jene mundtot zu machen, die offen Kritik üben.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
02.04.2011 00:09 Uhr von hartz2011
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2011 00:23 Uhr von ElChefo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hartz: Wenn es denn mal so wäre.
Atatürk war vielleicht weise und seiner Zeit vorraus... aber er ist nun mal seit 73 Jahren tot. Und nebenbei, das ist nur eine Person aus einem ganzen Kulturkreis, der grösser ist als nur die Türkei.

Es dreht sich auch nicht nur um ein paar hundert Afghanen. E geht auch um Leute wie Doku Umarow, wie al-Zawahiri, wie al-Libri, wie al-Gum´a, die ihren Einfluss dazu nutzen, Menschen zu radikalisieren und im Namen ihres Glaubens ebenjene Verbrechen zu begehen.

Ehrlich: Hättest du mir vor 600 Jahren bei Jerusalem, Konstantinopel, Hattin, Akko und was weiß ich wo geglaubt, hätte ich gepredigt, das diese ganze Kreuzfahrerei nichts mit dem Christentum zu tun hat? Ich nehm die Antwort vorweg: Erstens hättest du mich ausgelacht, zweitens wäre ich als Ketzer verbrannt worden. Kommt dir bekannt vor? Zu recht. Siehe Afghanistan, Irak, Pakistan, Usbekistan, Tajikistan, Waziristan, Tschetschenien... muss ich weiter machen?
Kommentar ansehen
02.04.2011 00:48 Uhr von ElChefo
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Kaanacke: "Wieso Blödsinn? Das is traurige Wahrheit."

Nein. Es ist Blödsinn.
Afghanische Bauern bauen seit Jahrzehnten auf ihren Feldern Klatschmohn an. Lange bevor die UNO überhaupt daran gedacht hat, nach Afghanistan zu gehen, war dieses Land schon Weltmarktführer mit etwa 90% Anteil am Welthandel in Opium. Deine Aussage ist also Quatsch. Selbst wenn du das Gegenteil behauptest, wird sich das nicht ändern.

"Achso, zeig mir ein Bericht wo belegt wird, das dort Bibelverbrennungen stattfinden."

Ein Bericht:
http://koptisch.wordpress.com/...

Hier bitte.
Vielleicht erinnerst du dich auch noch an das Ärzte-Team, das vor gar nicht so langer Zeit ermordet wurde, weil es Bibeln bei sich hatte. Was denkst du, was die mit diesen Büchern gemacht haben?

"Findest du das also korrekt was gemacht wird ja?"

Ehrlich gesagt, ob es korrekt ist oder nicht ist nicht meine Angelegenheit. Es ist ihre Meinung und solange ebenjene als Grundrecht durch die Verfassung gedeckt ist, ist es absolut unanfechtbar ihre Sache. Kennst du den Ausspruch "Ich teile deine Meinung nicht, aber ich werde mein Leben dafür geben, das du sie haben kannst"?
Bitte, du wirst es mir nicht abnehmen, aber dazu ein Gegenbeispiel:
http://www.bgland24.de/...


"Natürlich hat sich der Staat bei so etwas einzumischen, was redest du eigentlich für ein quark?"

Kein Quark. Artikel 5 und 140 Grundgesetz. Meinungsfreiheit sowie Trennung von Kirche und Staat. Der Staat hat sich nicht nur nicht in sowas einzumischen, er DARF es nicht. Die Verbrennung von Büchern stellt keine Gefährdung der Verfassung dar, sondern nur eine thermische Umwandlung von Papier in Wärme und Asche.

"Darf ich also in Deutschland ma so ohne weiteres i.welche Glaubensbücher verbrennen und damit noch angeben?"

Juristisch, ja.
Ohne Frage, wird es die eine oder andere kleinere Empörung durch offensichtliche Interessengruppen geben, aber niemand wird dir das Haus einrennen, dich festnehmen, foltern oder gar köpfen. Erst recht wird es keine strafrechtliche Verfolgung geben - ausser natürlich, du richtest mit der brennenden Bibel weitere Schäden an.

...das ist der Zeitpunkt, wo du dran bist, juristisch einwandrei nachzuweisen, wo in IRGENDEINEM deutschen Gesetzeswerk gegenteiliges steht. Am besten noch mit einem Präzedenzfall gewürzt. Kleiner Tipp: Spar dir die Mühe.

"das sie dort mit paar Rebellen (im Westen terroristen genannt) nicht klarkommt?"

Ein paar Rebellen, du bist lustig. Du Theoretiker. Da rennen Gestalten aus etwa 15-20 Länder (ja, auch Deutschland und Türkei) rum, die sich dort auf dem Rücken der Afghanen gegen die NATO austoben wollen. Zum Beispiel der Eric Breiniger.

"hätte sie das innerhalb von 2-3 Jahren geschafft, das ist machbar"

Vielleicht stellst du deine Gerede hier mal ein, schreibst deine grossartigen Ideen nieder und schickst sie an die UN. Anscheinend weiss da ja keiner, wie sowas funktioniert, da müssten die sich doch auf jemanden wie dich freuen.

"Schließlich sind dort sehr sehr sehr sehr viele Länder vertreten und wie will man (eigene Zahlen nur zum Verhälltniss) 10.000 Rebellen nicht mit 250.000 trainierten Soldaten, die mit High-Tech jeder Art ausgestattet sind, nicht bekämpfen können?"

Zum Beispiel, weil die 250.000 Soldaten eben Soldaten sind. Mit Uniformen und so. Die anderen eben nicht. Soldaten verstecken sich nicht in Dörfern, Soldaten werfen kein Giftgas in Schulen, Soldaten pressen den Dörfern keine Märtyrer ab, die sich in die Luft sprengen müssen. Soldaten tragen ihre Waffen offen, sind uniformiert und halten sich weitestgehend an die RoE. Wie ist das auf der anderen Seite? DIE führen ihren eigenen "totalen Krieg" der hier auch noch verteidigt wird, während bei "uns" Fehltritte für RIESENskandale sorgen. Denk nochmal drüber nach und fang bei "Kommentar abgeben" an.

"Afghanistan wegen Opium, Irak und Lybien wegen Öl. Und der Rest wird noch folgen, seit realistisch... "

Moment... erst hiess es doch bei Afghanistan "wegen der Pipeline"? Dann hiess es - wie im Irak - "Kreuzzug", dann hiess wieder wegen Öl (das es da nicht gibt) und nu auf einmal doch Drogen!? Was ist aus der Rohstoff-Theorie geworden? Doch überzeugt worden, das das Quark ist, weil die Chinesen die erst gerade entdeckten Quellen aufgekauft haben? Sind eure Theorien so beliebig austauschbar? Die eine widerlegt, gleich die nächste erdenken?!
Und hiess es nicht noch gerade erst, Libyen ginge um Wasser und Sonnenenergie?

Bitte, bitte, entscheidet euch.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
02.04.2011 02:17 Uhr von shadow#
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Immer der selbe Mist: Ein paar wenige radikale Arschlöcher auf beiden Seiten und schon müssen Unschuldige ihr Leben lassen.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?