01.04.11 18:29 Uhr
 1.574
 

Fußball: Louis van Gaal zieht über Jupp Heynckes her

Louis van Gaal muss am Ende der Saison seinen Trainerposten beim FC Bayern München an Jupp Heynckes abgeben.

Jetzt stichelte van Gaal gegen Heynckes im einem Interview. Laut indirekten Aussage hätte Heynckes den Trainerposten erhalten, weil er bessere Beziehungen zum Vorstand und zu Uli Hoeneß habe.

"Er ist ein erfahrener Trainer. Und ich habe gelesen, er ist ein Freund der Vorstandschaft - da hat er einen Vorsprung vor mir", sagte van Gaal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Louis van Gaal, Jupp Heynckes
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 19:21 Uhr von Brecher
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Was würd ich dafür geben Crushial auf ewig aus dem Internet zu verbannen. Was der sich herdichtet um an Klicks zu kommen...
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:50 Uhr von d1pe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aussagen verdrehen: "Er ist ein erfahrener Trainer. Und ich habe gelesen, er ist ein Freund der Vorstandschaft - da hat er einen Vorsprung vor mir"
Van Gaal sagt indirekt nur aus, dass er selbst ein eher schlechtes Verhältnis zur Vorstandsetage des FC Bayern hat und deshalb hat Heynckes in diesem Sinne wirklichen "einen Vorsprung". Das hat nichts mit Stichelei zu tun, sondern ist die Wahrheit.
Kommentar ansehen
02.04.2011 00:40 Uhr von Brecher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: man nur vorher sehen könnte wer der Autor ist...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?