01.04.11 18:08 Uhr
 4.813
 

Dresden: Verwaltung verlangt 1,084 Milliarden Euro von der Gagfah

Die Stadt Dresden hat Klage gegen das Wohnungsunternehmen Gagfah eingereicht. Die Verwaltung verlangt insgesamt mehr als eine Milliarde Euro.

Zur Verhandlung werden 74 Fälle von Verstößen gegen die Sozialcharta von der Gagfah Tochter Woba gebracht. Konkret geht es um den Mieterschutz. Dresden fordert 574 Millionen Euro von der Südwest Woba und von der Woba Nordost 510 Millionen Euro.

Die Klage hat mehr als 85 Seiten und soll einen ganzen Ordner voller Beweise und Aussagen anhänglich haben. Ein Termin steht noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Dresden, Wohnung, Verwaltung
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 18:08 Uhr von Hoch2Datum
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
2006 hat Dresden die Woba an die Gagfah für 1,7 Milliarden Euro verkauft und fordern nun mehr als die Hälfte zurück.
Kommentar ansehen
01.04.2011 18:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.04.2011 19:15 Uhr von W.Marvel
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@Autor: Ich vermute, dass ich nicht der einzige Leser bin, der im ersten Momet das Komma übersehen hat.und sehr erstaunt über das Klagevolumen war.

Du hast die Zahl 1,084 Milliarden Euro zwar aus der Quelle übernommen, diese Darstellung ist aber unglücklich und unüblich. Entweder rundet man ab, so dass nur zwei Stellen hinter dem Komma sind (1,08 Milliarden Euro) oder man nimmt die nächstkleinere Einheit (1.084 Millionen Euro).
Kommentar ansehen
01.04.2011 20:04 Uhr von Guschdel123
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@ W.Marvel: Ich vermute, dass du der einzige Leser bist, der sich im ersten Mome(n)t über das Komma aufgeregt hat.
Du hast die Zahl durch deine Kommaverschiebung bzw. Abrundung höchstens ungenauer gemacht, fehlen bei deiner Darstellung von 1,08 Milliarden Euro doch schlappe 4 Millionen Euro.
Nunmal im ernst: Muss das Klugscheißen denn immer sein?

Ich halt es nicht für einen Aprilscherz, da man bei google etliche verschiedene Seiten angezeigt bekommt, welche die gleiche Information enthalten - wobei diese natürlich trotz allem vom Selben (falschen) Sachverhalt ausgehen können.
Kommentar ansehen
01.04.2011 20:14 Uhr von W.Marvel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schrieb ich was über aufgeregt sein oder wie: schlimm es wäre?

Der Autor ist noch recht neu bei SN, warum soll man ihn also dann nicht auf solche Sachen hinweisen dürfen? Dadurch soll nicht der Autor niedergemacht werden oder ähnliches. Also kommt runter.
Kommentar ansehen
01.04.2011 20:43 Uhr von MC_Kay
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Autorkommentar: "2006 hat Dresden die Woba an die Gagfah für 1,7 Milliarden Euro verkauft und fordern nun mehr als die Hälfte zurück."

Wieso verlangt da die Stadt Dresden was zurück?
Die Stadt hat immerhin was VERKAUFT und somit Geld hereinbekommen!
Somit versucht die Stadt dadurch nichts zurück-, sondern gleich mehr zuverlangen!
Kommentar ansehen
01.04.2011 21:57 Uhr von Master.Lu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum die Stadt Dresden die Klage eingereicht hat: "Die Stadt hat gestern gegen den Großvermieter Gagfah offiziell Klage wegen Vertragsbruchs eingereicht. Die Gagfah soll im großen Stil gegen den Kaufvertrag der städtischen Wohnungsbaugesellschaft verstoßen und Mieterrechte ausgehebelt haben."
"Kern des Streits ist eine sogenannte Sozialcharta zum Schutz der Mieter, gegen die das Unternehmen nach Auffassung der Stadt verstoßen haben soll."

Quelle: http://www.sz-online.de

Gruß aus Dresden

[ nachträglich editiert von Master.Lu ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 22:28 Uhr von jasoistdas
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@kaanacke: he he klugscheisser eben bzw dünnschiss laberer denkt sich damit intelligent zu sein obwohl das ganze dünnschiss gelaber samt der rechtschreibung kein funken damit zu tun hat :)
Kommentar ansehen
02.04.2011 07:28 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach wie süß: Erst die Wohneinheiten an die Heuschrecken verscherbeln, und dann wundern wenn die abzusehenden Nebenwirkungen eintreten...
Kommentar ansehen
02.04.2011 08:09 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
April, April!!! *lach & freu & kugel derbe aufm: Fußboden lachend herum*
Kommentar ansehen
02.04.2011 17:39 Uhr von IchUndMeine8Kinder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Südwest Woba und von der Woba Nordost: ?????

Müßte es nicht SÜDOST WOBA und WOBA NORDWEST heißen?

Hab bei beiden schon mal zur Miete gewohnt zu DDR-Zeiten.
War schon immer ein Drecksverein die nur Miete kassiert haben und bei Reparaturen ließen Die sich Zeit.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?