01.04.11 17:32 Uhr
 346
 

Boxen: WBO und WBA-Vereinigungskampf wegen Verletzung abgesagt

WBA-Champion Dimitri Sartison zog sich offenbar während eines Trainings einen schweren Bänderriss am Knie zu und musste deswegen den doppelten Titelkampf am 9. April absagen.

Der Boxer muss nun mindestens sechs Wochen pausieren und kann frühestens in drei Monaten wieder mit dem Athletiktraining beginnen. Das vordere Kreuzband, das innere Seitenband und beide Menisken sind eingerissen.

Der Vereinigungskampf zwischen Stieglitz und Sartison soll nachgeholt werden. Auch der Kampf am 9. April wird nicht ins Wasser fallen, WBO-Champion Robert Stieglitz muss sein Titel dann gegen einen noch unbekannten Herausforderer verteidigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verletzung, Boxen, WBA, Vereinigungskampf, Dimitri Sartison
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 17:32 Uhr von Hoch2Datum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Buh! Erst richtig große Werbung machen und die Fans heiß machen und dann im Training verletzen. Das ist doch Mist!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?