01.04.11 16:18 Uhr
 404
 

Meißen: Hakenkreuze an öffentlichen Gebäuden

Die Polizei teilte heute mit, dass in Meißen eine Vielzahl von Gebäuden mit Hakenkreuzen besprüht worden seien.

Neben Hakenkreuzen wurden auch Naziparolen an Gebäuden sowie öffentlichen Plätzen gefunden. Es wird wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen die Urheber ermittelt.

Noch vor einigen Tagen war die Stadt Meißen mit einem minderjährigen, mehrfachen Straftäter in den Schlagzeilen (ShortNews berichtete).


WebReporter: mcWIWI
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verfassungsschutz, Hakenkreuz, Meißen
Quelle: www.trading-house.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 17:09 Uhr von Xidan
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
toll: ich glaub in China ist eben ein Sack Reis umgefallen.

[ nachträglich editiert von Xidan ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 17:09 Uhr von certicek
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Alltag im Osten.
Kommentar ansehen
01.04.2011 18:07 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich denke Xidan und certcek, ihr gehört auch der Nazibrut an. Euch geht es allen zu gut. Warum, weil euere Eltern oder Großeltern sich den Arsch aufgerissen haben um das wieder aufzubauen was uns das Naziregime hinterlassen hat.

Ihr wisst es nicht zu schätzen wwie gut es euch geht, obwohl dieses Regime auch nicht das Optimale mehr ist
Kommentar ansehen
02.04.2011 01:17 Uhr von go_fire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bitte was? sollte das noch "Alltag" sein?? und was heißt bitte Osten? in keinem
Land und in keiner stadt, an keinem Ort ist das normal Hakenkreuz an Wände zu besprühen . also was bitte daran kann locker als " Alltag " bezeichnet werden?
Kommentar ansehen
02.04.2011 14:47 Uhr von MrKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatten: wir vor ein paar jahren in kaufbeuren(bayern) auch mal, da wurden an eine realschule 16 oder 17 hackenkreuze gesprüht, aber es kam nie raus wer es war oder wieso...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?