01.04.11 13:13 Uhr
 238
 

Japan: Atombetreiberfirma Tepco soll mit Steuergeldern gerettet werden

Die Betreiber des zerstörten Kernkraftwerkes in Fukushima müssen vermutlich mit japanischen Steuergeldern gestützt werden.

Ihnen droht im Kampf um die Rettung des AKW das Geld auszugehen, so dass die Regierung ihnen unter die Arme greifen muss: "Das ist keine Option, die wir bisher ausgeschlossen haben", so Regierungssprecher Yukio Edano.

Diese Finanzspritze bedeute aber keine Verstaatlichung des Konzerns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Japan, Rettung, Fukushima, AKW, Tepco
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 18:16 Uhr von Winneh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das: kann doch wohl nur ein Aprilscherz sein..
Kommentar ansehen
02.04.2011 18:05 Uhr von Brotmitkaese
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh Mann: Als Dankeschön für den Mord an Tausenden, vielleicht bald auch an Millionen Menschen.....bekommen die auch noch Geld dafür o0

"Die Welt ist Krank, und der Arzt hatt Frei"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?