31.03.11 20:51 Uhr
 290
 

Leipzig: Studenten erforschen die Auswirkungen von Humor

Eine Psychologie-Studentin gewann mit ihrem Forschungsprojekt "Humor macht gesund" einen Wettbewerb des Bundesbildungsministeriums.

Mit den 10.000 Euro, mit denen der Wettbewerb dotiert war, will die Leipzigerin nun sechs Monate lang Forschungen zu diesem Thema betreiben. Dazu wird sie 15- bis 17-jährige Jungen und Mädchen zu Art und Weise ihres Humors befragen.

Die Doktorandin will dabei die Wirkungen der verschiedenen Humorstile auf das Wohl- und Stressempfinden erforschen und herausfinden ob es eine Verbindung zwischen Humorart und Mobbing gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leipzig, Forschung, Psychologie, Humor
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 20:51 Uhr von Hoch2Datum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja mal gucken was dabei raus kommt, interessante These aber wirklich vorstellen kann ich mir das nicht. Klar Humor (lachen) an sich macht Glücklicher aber ob es da ein Unterschied gibt.
Kommentar ansehen
31.03.2011 21:46 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Den Preis hätte ich: aber auch gewinnen können..

Das man da noch forschen muss, was eigentlich jeder aus Erfahrung längst weiss !

Alleine funktioniert es aber nicht so gut, aber auch da funktioniert es ( TV, Radio,PC)..wenn man mit Kumpels und Kumpelinen zusammen ist, macht er( der Humor) um so mehr spaß, vor allem dann, wenn einer drunter ist, der gute Witze "ohne Ende" erzählen kann oder ein gebohrener Alleinunterhalter ist...

Resümee : Klar ..Lachen hält und macht mitunter Gesund !!!

Das ist ganz klar..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Rad: Alejandro Valverde spendet sein Preisgeld den Hinterbliebenen Scarponis
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?