31.03.11 19:41 Uhr
 964
 

ZDF-Doku: War Jack the Ripper ein deutscher Seefahrer?

Einer neuen, sehr interessanten Theorie geht das ZDF in einer am kommenden Dienstag ausgestrahlten Theorie nach. Und zwar der Frage, ob der unheimliche Serienkiller Jack the Ripper vielleicht ein deutscher Seefahrer war.

Zu dieser Theorie kommt der Ermittler Trevor Marriott, der sich den Fall nochmal ganz genau vorgenommen und Nachforschungen angestellt hat. Augenscheinlich scheint die Mordserie im November 1888 zu enden.

Trevor fand nun aber heraus, das es in der Folgezeit in anderen Teilen der Welt zu ähnlich bestialischen Morden kam. Seiner Ansicht nach kann es nur ein Seemann gewesen sein, weil nur diese in der damaligen Zeit die Möglichkeit hatten, sich so schnell durch weite Teile der Welt zu bewegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mord, ZDF, Theorie, Jack the Ripper, Seefahrer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nach 28 Jahren wird "Jack the Ripper" des Landes gefasst
Sat.1 verfilmt für Event-Thriller Geschichte des Serienmörders "Jack the Ripper"
London: Proteste vor neuem "Jack the Ripper"-Museum geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 19:48 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Bordarzt vielleicht ? Immerhin heist es ja, das der Täter gute chirurgische Kenntnisse hatte..
Kommentar ansehen
31.03.2011 19:50 Uhr von Exilant33
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab mal gelesen das "jack the ripper" nur eine erfindung eines reporter war, um die auflage seiner zeitung zu steigern. aber das ist auch nur eine theorie von vielen
Kommentar ansehen
31.03.2011 20:07 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Habe vor einiger Zeit eine sehr interessante Reportage gesehen, bei der ein Profiler des FBI nochmal alle Spuren ausgewertet hat, wobei er zu der Erkenntnis gelangt ist das am ehesten James Kelly in Frage kommt.

James Kelly wurde für den bestialischen Mord an seiner Frau bestraft und in eine psychiatrische Klinik verbracht. Aus dieser floh er kurz bevor die Morde anfingen. Auch die Polizei hat ihn verdächtigt, hat die Suche aber aufgegeben, weil man ihn nicht finden konnte. Später, kurz nach den Morden in London gab es etliche Morde gleichen Musters in den USA, wobei man davon ausgeht das James Kelly wie zu jener Zeit üblich in die USA übergesetzt hatte. Kurz nachdem die Morde aufgehört hatten tauchte James Kelly in der Anstallt auf aus welcher er geflohen war, und viele Dokumente damaliger Verhöre lassen ihn als Täter vermuten.

Bewiesen wurde das nie, wobei ich auch denke dass das heute kaum noch möglich ist. Eben ein moderner Mythos.

Jack The Ripper ist und war übrigens weder der Mörder mit den meisten Opfern, bei weitem nicht, so soll Luis Garavito bis zu 300 getötet haben, und er war auch nicht der bestialischste. Ihn macht eben nur besonders dass man den eigentlichen Täter nie identifiziert hat.
Kommentar ansehen
31.03.2011 20:32 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
London war damals die Welthauptstadt mit natürlich: weniger Einwohnern als die heutige Welthauptstadt. Normalerweise sind die Massenmörder mehr auf dem Land unterwegs oder in einer normalen Großstadt.

Würde es eine Massenmördergruppe in Manhattan geben die etwa 3000 Morde auf dem Gewissen haben würden sie auch so unbekannt bekannt sein.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 06:50 Uhr von CaptainFuture81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jack the Ripper: war kein anderer als:
Arthur Conan Doyle! Der Autor der Holmes Romane.

[ nachträglich editiert von CaptainFuture81 ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 12:41 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Theorie stimmt aber ebenfalls nicht.
Der einzig logisch nachvollziehbare Fakt ist der das JtR im englischen Königshaus zu finden ist.
Alles ist belegt, nur eines nicht. Sein richtiger Name.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nach 28 Jahren wird "Jack the Ripper" des Landes gefasst
Sat.1 verfilmt für Event-Thriller Geschichte des Serienmörders "Jack the Ripper"
London: Proteste vor neuem "Jack the Ripper"-Museum geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?