31.03.11 16:44 Uhr
 406
 

Grausiger Fund: Hund in der Wakenitz ertränkt

Am Dienstag machten Spaziergänger in Lübeck einen schrecklich Fund. In dem Fluss Wakenitz schwamm ein lebloser Hundekörper.

Beamte der Wasserschutzpolizei entdeckten bei der Bergung einen etwa zehn Kilogramm schweren Betonklotz am Halsband des Hundes.

Laut den Beamten muss das Tier schon mindestens zwei Monate im Wasser gelegen haben. "Nicht einmal die Rasse ist zu erkennen", sagte ein Polizist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atze-badekappe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Hund, Mafia, Lübeck, Fluss
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 16:49 Uhr von Rainer_Langhans
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was: für Schwei... es gibt doch z.B. Tierheime oder andere Möglichkeiten den Hund "loszuwerden"
Kommentar ansehen
31.03.2011 17:13 Uhr von Isarae
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
boah: ist das assozial!!! Der arme Hund :(
Kommentar ansehen
31.03.2011 17:19 Uhr von nostrill
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: man sich jetzt überlegt dass leute die so dinge tun quasi unerkannt auf der straße rumlaufen, man denen vllt begegnet, die vllt noch anlächelt oder sonstwas, und eigentlich ists jemand der ohne probleme solche krankhaften sachen veranstalten kann...und wer das mit nem hund fertig bringt..ich denk bis zu nem menschen ist das kein sehr großer schritt
Kommentar ansehen
31.03.2011 18:26 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.03.2011 21:16 Uhr von Delios
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungs.... und Starbird: Es geht hier nicht darum, DASS ein Tier umgebracht wurde. Es handelt sich hier um ein Haustier und nicht ein Tier was normalerweise für den Verzehr da ist. Zumal geht es um die Umstände des Todes. Kein Huhn, kein Lamm, keine Kuh usw. wird zum Zwecke des Schlachtens mit einem Betonklotz in einen Fluss geworfen!!!
Kommentar ansehen
01.04.2011 07:09 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@nostrill @Achtungs.... und Starbird könnten solche Menschen sein wie du es beschrieben hast.
Kommentar ansehen
01.04.2011 09:37 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass man die Täter nicht mal in einer dunklen Nacht bei der Tat "Trifft"...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?