31.03.11 15:28 Uhr
 1.733
 

Blutige Filmplakate aus Ghana in der Münchener Pinakothek

Die Münchener Pinakothek der Moderne zeigt in einer außergewöhnlichen Ausstellung Filmplakate aus dem afrikanischen Land Ghana. Zusammengetragen hat die Filmposter der Rosenheimer Sammler Wolfgang Stäbler.

Die Plakate zeigen zum größten Teil blutige Szenen mit abgetrennte Gliedmaßen. Die handgemalten Exponate stellen auch kannibalistische Szenen dar, wie auch blutverschmierte Kinder und Frauen.

"Man hat es in Ghana auch mit zurückhaltenderen Plakaten versucht, aber das hat nicht funktioniert", sagte Wolfgang Stäbler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Ausstellung, Ghana, Pinakothek, Pinakothek der Moderne
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2011 04:37 Uhr von StefanPommel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: sieht man mal wie Kulturen verschieden sind.
Kommentar ansehen
01.04.2011 15:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
fdf: april april

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?