31.03.11 15:15 Uhr
 235
 

Rekord-März: Arbeitslosenzahl fällt immer weiter

Laut der Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die Anzahl der Erwerbsuntätigen auf 3,21 Millionen gefallen. Das sind 102.000 weniger als im Monat davor und 350.000 weniger als im März letzten Jahres. Die Arbeitslosenquote fiel um 0,3 Prozentpunkte und liegt nun bei 7,6 Prozent.

Experten gehen davon aus, dass die Anzahl der Arbeitslosen in den kommenden Monaten noch weiter sinkt. So seien es spätestens im Oktober oder November weniger als drei Millionen. BA-Forscher sagen ein Jahresdurchschnitt von 2,93 Millionen Erwerbslosen voraus.

Die Krise in Japan und deren Folgen auf den deutschen Arbeitsmarkt können die Experten nicht abschätzen, sicher sind sie sich jedoch, dass es bisher kaum bis keine Auswirkungen gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, März, Arbeitsmarkt, Arbeitslosenzahl
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 15:15 Uhr von Hoch2Datum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Laut dem Statistischen Bundesamt gibt es 40,29 Millionen Erwerbstätige, sozialabgabenpflichtig sind aber nur 27,86 Millionen. Das heißt ja wohl das das ganz Gerede über "Arbeitslosenzahlen" eh Augenwischerei ist. Ein 400-Euro-Jobler ist zB Erwerbstätig aber braucht trotzdem Hilfe vom Staat.

P.S. Die übrigen 40 Millionen (also die Hälfte der Deutschen) die nicht Erwerbstätig sind sind dann halt: Rentner, Schüler, Arbeitslos oder Arbeitsunfähig!!
Kommentar ansehen
31.03.2011 15:36 Uhr von atze-badekappe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In Lübeck stieg die Anzahl der Arbeitslosen im Gegensatz zum Vormonat um 0,6 Prozent.Da haben die Hanseaten nicht viel von dem Bundesdeutsche Aufschwung.
Kommentar ansehen
31.03.2011 16:19 Uhr von spezelist
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hier im Süden Sachsen-Anhalts: sind die Leute ja schon froh, wenn sie einen 400€ Job bekommen. Das meiste läuft hier auf 100€ Basis, egal ob Zentrallager Kaufland oder die kleine Kneipe nebenan.
Kommentar ansehen
31.03.2011 16:33 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Augenwischerei sind wohl wieder viele aus irgendwelchen Gründen aus der Statistik gefallen (zeitweise) bzw. gibt es im Frühling ja auch immer saisonbedingt einen kleinen Rückgang.
Kommentar ansehen
01.04.2011 07:09 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Arbeitslosenzahlen in Deutschland werden genau so gefälscht wie die Angaben über die Radioaktivität in Japan - in beiden Ländern will man keine Panik aufkommen lassen ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?