31.03.11 14:39 Uhr
 504
 

Aldi: Erfolgreiche Expansion in den USA

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hat das deutsche Aldi-Unternehmen über 250 Ladengeschäfte in den USA aufgebaut. Dazu plant das Unternehmen 80 weitere Läden in den nächsten zwei Jahren zu eröffnen.

Im Gegensatz zu den großen amerikanischen Discountern schaffte es Aldi, sich bei der Bevölkerung positiv einzubringen, indem man zum Beispiel keine neuen Geschäfte baute, sondern bestehende Mieträume übernommen hatte.

Die Strategie ist dabei fast identisch mit der deutschen Ausrichtung. So finden sich in den Läden die typischen Kernlebensmittel und hauptsächlich Eigenmarken. Aldi machte mit dem USA-Geschäft bereits 6,5 Milliarden Dollar Umsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Geschäft, Aldi, Wal-Mart, Expansion
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 14:52 Uhr von BestHTC
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne: Sache...endlich mal was gutes in den USA aus Deutschland. (denken die Amis)
Kommentar ansehen
31.03.2011 16:56 Uhr von dasbrot85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Länder??? "Dazu plant das Unternehmen 80 weitere Länder in den nächsten zwei Jahren zu eröffnen. "

Muss das nicht Läden heißen???????? Autor, bitte das nächste Mal drauf achten, sonst setzt was!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
31.03.2011 17:47 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BestHTC: "endlich mal was gutes in den USA aus Deutschland"

Kannste vergessen. Ich dachte auch das ich beim Aldi was gescheites zu Essen bekomme. (Hatte die Faxen dicke vom Fastfoodfressen).
Aber da hats mich umgehauen.
98% der Verkaufsfläche war mit Kühltruhen und Kühlschränke zu gepflastert. NUR FASTFOODFRESSEN. Bekloppt die Amis.
Kommentar ansehen
31.03.2011 18:02 Uhr von TrangleC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon interessant.
Zuerst haben sie Walmart erfolgreich aus Deutschland vertrieben und jetzt eine erfolgreiche Gegenoffensive?

Walmart hat ja damals lächerlicherweise behauptet sie würden sich aus Deutschland zurückziehen weil die deutsche Belegschaft nicht in der Lage wäre der Firmenpolitik entsprechend immer zu lächeln und freundlich zu sein und weil wenn sie es mal wären, die deutschen Kunden das als Flirten missverstehen würden.

Als ob ein weltweit operierendes Riesenunternehmen wie Walmart wegen solcher Gründe auf den größten Markt Europas verzichten und ein mindestens hunderte Millionen schweres Investment in die Tonne kicken würde.
Lächerlich.

Die haben nur gemerkt dass der deutsche Einzelhandelsmarkt ein Piranhabecken ist in dem selbst ein Hai wie Walmart es nicht lange macht.
Kommentar ansehen
31.03.2011 18:31 Uhr von StefanPommel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dasbrot85: hehe hast recht.
vermutlich hats mir die rechtschreibkorrektur so hingedreht ;)
Kommentar ansehen
01.04.2011 04:33 Uhr von PeppiBaby
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also bei uns: hat der Aldi in letzter Zeit zig neue Gebaeude gebaut... Ich habe keinen Einzigen gesehen wo eingemietet wurde... Aber gut ein "paar" deutsche Produkte hier zu haben ;)...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?