31.03.11 14:11 Uhr
 320
 

In Mexiko sind die Ölreserven in zehn Jahren verbraucht

Trotz sinkender Ölförderung innerhalb Mexikos werden die letzten natürlichen Reserven innerhalb von zehn Jahren aufgebraucht sein.

Entscheidend daran ist, dass die Einnahmen durch das Öl Mexikos finanzielle Haupteinnahme sind. Der staatliche Ölkonzern Pemex, welcher zugleich der fünfgrößte Ölkonzern der Welt ist, führt 60 Prozent seiner Gewinne an den mexikanischen Staat ab.

2010 konnten 2,6 Milliarden Barrel gefördert werden. Sicher vorhanden sind nur noch rund 13,8 Milliarden Barrel Öl. Für die Erschließung neuer Ölquellen sind modernere, noch nicht erhältliche, Technologien nötig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechthaberei
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Mexiko, Öl, Rohstoff, Pemex
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 14:11 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mexiko ist der sechstgrößte Produzent von Erdöl weltweit mit 3.7 Millionen Barrel pro Tag, was 10% des Gesamtexports ausmacht.
Fällt die Öleinnahme weg, dann wird Mexiko noch abhängiger von der Wirtschaftsstimmung in den USA mit denen 65% und 81% aller Im- und Exporte getätigt werden.
Auch ist Mexikos Energieerzeugung zu 70% vom Rohöl abhängig.
Kommentar ansehen
31.03.2011 15:26 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Peak Oil! \(*_°)/
Ich hol schon mal die Holzscheitel aus der Garage.
Kommentar ansehen
03.04.2011 09:51 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
viel einfacher: die sollen ihre Rauschgiftkonzerne zum Stuerzahlen ranziehen dann haben die ihre Probleme gelöst oder seit wann machen Steuerzahler Bürgerkrieg?!

Wer hie r Ironie findet darf sie behalten!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?