31.03.11 14:06 Uhr
 229
 

Eurosport möchte mit neuem Logo und Redesign wertiger werden

Der Sportsender Eurosport hat sein bisheriges Erscheinungsbild überarbeitet und möchte mit neuem Logo glänzen: "Wir glauben, die Zeit ist reif, unsere Marke zu modernisieren und zu verjüngen."

Das neue Logo ist eine wertigere Version des alten Signets mit blauen Sternen. Diese sind nun in schlichtem weiß gehalten und der Schriftzug wurde modernisiert.

Mit dem Re-Design sollen die Marken-Werte Emotionen, Live-Action und Sportvielfalt unterstrichen werden. Verantwortlich für die neue Grafiklinie ist die Pariser Agentur Les Télécréateurs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Fernsehen, Design, Logo, Eurosport
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex:
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 14:14 Uhr von Hodenbeutel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Mit dem Re-Design sollen die Marken-Werte Emotionen, Live-Action und Sportvielfalt unterstrichen werden."

Wie wäre es, das Logo einfach zu lassen wie es ist und sich stattdessen mehr mühe mit dem Programm zu geben?
Wäre aber sicher zu viel Arbeit und kostenintensiver/riskanter, lieber ein beispiel an allen anderen Sendern nehmen und alles lassen wie es ist, höchtens mal nem praktikanten für 30min ne beschäftigung geben um so oberflächlich ein paar, nicht weiter ins gewicht fallende änderungen vor zu nehmen...
Kommentar ansehen
01.04.2011 12:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wertiger: Das haben schon andere Sender gedacht, nix hats bewirkt.
Inhalte sind wichtig, und nur das.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?