31.03.11 10:33 Uhr
 956
 

Kourou: Start einer Ariane-Trägerrakete nur Sekunden vor dem Start abgebrochen

Im europäischen Raketenbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana, ist der Start einer Ariane-Trägerrakete nur wenige Sekunden vor dem Abheben abgebrochen worden.

Wie Arianespace mitteilen ließ, seien zwar die Motoren nach Plan angelaufen, hätten sich aber kurz darauf von selbst wieder abgeschaltet. Da man nichts riskieren wolle, werde man sich erst einmal auf die Suche nach der Ursache dafür machen, so Arianespace-Direktor Jean-Yves Le Gall.

Ursprünglich sollte die Rakete zwei Satelliten ins All bringen. Zum einen den ersten privaten Telekom-Satelliten für Afrika namens Intelsat New Dawn und zum anderen einen Satelliten der Al Yah Satellite Communications Company. Gesamtgewicht der beiden: Knappe 9.000 Kilogramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, Rakete, Satellit, Abbruch, Ariane
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 10:33 Uhr von spencinator78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interessanter Bericht, zeigt er doch wie alltäglich solch gewaltige Leistungen der Ingenieurskunst solche Starts heute leider geworden sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?