31.03.11 10:18 Uhr
 220
 

Nicolas Sarkozy will stärkere Rolle des chinesischen Yuan in der Weltwirtschaft

Frankreichs Staatsoberhaupt Nicolas Sarkozy machte sich im Rahmen eines Treffens ranghoher G20-Vertreter im chinesischen Nanjing für eine stärkere Rolle des chinesischen Yuang in der Weltwirtschaft stark.

Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Länder berieten bei diesem Treffen über Fragen der Währungs- und Finanzpolitik. Frankreich, das momentan die G20-Führung inne hat, drängt auf eine Reform des internationalen Währungssystems.

Man müsse den Yuan international stärker einbinden, ohne dabei aber natürlich den Dollar und den Euro als Leitwährungen in Frage zu stellen, so Sarkozy. Timothy Geithner, US-Finanzminister, forderte unterdessen flexiblere Wechselkurse zwischen den einzelnen Währungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Währung, Nicolas Sarkozy, Weltwirtschaft, G20, Yuan
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 10:18 Uhr von spencinator78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wie lange der Dollar wohl überhaupt noch Leitwährung bleibt? Bitte auch die Quelle für mehr Infos lesen, hier war leider kein Platz mehr.
Kommentar ansehen
31.03.2011 11:22 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Will er China besänftigen wegen Libyen? Die Waren ja nicht gerade für den Krieg.

Der Dollar hat bald ausgediehnt, vor allem wenn schon die Bundesstaaten in den USA anfangen auf Gold und Silber umzuschwenken.
Kommentar ansehen
31.03.2011 12:02 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich les nur noch Sarkozy: Hab ich was verpasst ? Hat Frankreich wieder Europas überrant oder warum denkt der jetzt für europäische Interessen sprechen zu wollen ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampffinanzierung: Prozess gegen Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy
Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?