31.03.11 09:43 Uhr
 224
 

USA: Ehrung für Paul Bocuse - er wurde zum Koch des Jahrhunderts gewählt

Eine große Ehre wurde jetzt der Küchencheflegende Paul Bocuse zuteil: Das hoch angesehene Culinary Institute of America wählte den 85-Jährigen jetzt in New York zum Koch des Jahrhunderts.

Institutschef Tim Ryan nannte ihn in der Begründung "einen der größten Köche aller Zeiten". Er erinnerte daran, das es Paul Bocuse war, der in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts die Nouvelle Cuisine anführte.

Seit nunmehr 1956 führt Bocuses Restaurant, das L´Auberge in Lyon, beachtliche drei Sterne im Guide Michelin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Koch, Ehrung, Sternekoch, Paul Bocuse
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 09:43 Uhr von spencinator78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu diesem beeindruckendem Lebenswerk. Ein wahrhaftiger Künstler.
Kommentar ansehen
31.03.2011 09:45 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Es muss natürlich seit 1965 heißen, nicht 1956.
Kommentar ansehen
31.03.2011 22:31 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Monsieur Paul: hat´s einfach drauf.

85 Jahre stark und froh,
Paul Bocuse mach weiter so.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?