31.03.11 09:33 Uhr
 4.260
 

Frankfurt: Unfall in Klinik - Mann mit Elektroroller wird von Magneten angezogen

Einem 50-jährigen Mann wurde die Begegnung mit einem eingeschalteten Magnetresonanztomografen zum Verhängnis. Der Mann, der an Multipler Sklerose leidet, sollte mit dem Gerät untersucht werden. Da er wegen seiner Krankheit nicht mehr richtig laufen kann, fährt er einen Elektroroller.

Eigentlich hätte er in der Schleuse zum Magnetresonanztomografen alles Metallische zurücklassen müssen. Doch er fuhr vermutlich gleich in den Behandlungsraum. Er wurde sofort von dem eingeschalteten Magneten erfasst und mit seinem Roller gegen den Magnetresonanztomografen geschleudert.

Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu und musste notoperiert werden. "Was passiert ist, tut uns unendlich leid. Aber der Patient hat sich leider nicht an die Anweisungen gehalten. Vermutlich hatte er es zu eilig und wollte nicht warten," so Prof. Thomas Vogel von der Uniklinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Frankfurt, Klinik, Elektroroller
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 09:59 Uhr von saber_
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
manchmal tuts weh wenn man den kopf nicht einschaltet ...zurecht
Kommentar ansehen
31.03.2011 10:02 Uhr von wordbux
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild der Bild ist ja wieder einmal voll daneben.
Ein Elektroroller ist ein Roller und kein E-Mobil, dieses ist 3 oder 4rädig.
Kommentar ansehen
31.03.2011 10:12 Uhr von Der_Hase
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Tja: der Mann ist dumm. Was soll man da machen.
Kommentar ansehen
31.03.2011 10:14 Uhr von Aviator2005
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Schuld der Klinik wenn jemand MS hat und die Station und den Behandlungsraum mit einem Elektroroller aufsucht, hat da jemand von der Stationsleitung/Verwaltung fürchterlich gepennt.

Hier geht es in die Betreiberverantwortung.

Sitzt einer im Rolli, der unter Multipler Sklerose leidet, geht es ihm schon sehr schlecht. Das Sehvermögen, die Sprache sind bereits stark eingeschränkt; und das Reaktionsvermögen ist ebenfalls sehr schlecht.

So etwas wissen die Kliniken und Praxen.

Das Praxis/Klinikpersonal hätte Sorge dafür tragen müssen, dass die Person in einem hauseigenen Rolli und in Begleitung zur Behandlung gefahren wird.

Ich sehe hier eine grobe Fahrlässigkeit seitens des Betreibers.
Kommentar ansehen
31.03.2011 11:04 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ aviator: Genau,wo kommen wir denn hin wenn sich keiner um die Dummen kümmert.Die Welt wäre doch sehr öde.

P.S. Damit meine ich nicht das MS-Patienten dumm sind.Aber der Rollerfahrer ganz sicher.

[ nachträglich editiert von Doktor_Frankistone ]
Kommentar ansehen
31.03.2011 11:49 Uhr von Renek85
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Fake: Das Bild ist doch ein Fake
Kommentar ansehen
31.03.2011 12:03 Uhr von Podeda
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das Bild ist Cool....der hat sicher genau so geguggt!
Kommentar ansehen
31.03.2011 12:06 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Renek: Das Bild ist eine Zeichnung, die die Geschehnisse enstprechend wiedergibt. Fotos waren zu dem Zeitpunkt wohl nicht möglich. Höchstwahrscheinlich war das Krankenhauspersonal so damit beschäftigt, dem Kerl zu helfen, dass sie ganz vergessen haben, alles für die Klatschpresse zu fotografieren.
Kommentar ansehen
31.03.2011 12:10 Uhr von Podeda
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Maverick Zero: Klugscheisserdetektor: POSITIV!!!!!!
Kommentar ansehen
31.03.2011 13:26 Uhr von Alero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja das ist doch genau das, was uns jetzt aktuell bewegt ...
Quelle:Bild (die Volksverblödungszeitung).
Ohne Worte
Kommentar ansehen
31.03.2011 13:37 Uhr von Moriento
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Frankistone: Eine Behinderung durch MS mit Dummheit gleichzusetzen, zeugt eigentlich nur davon, dass du besser nicht über die vermeintliche Dummheit von anderen Menschen urteilen solltest.
Kommentar ansehen
31.03.2011 13:48 Uhr von hartz2011
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aber: manchmal tuts weh wenn man den kopf nicht einschaltet ...zurecht


das verstehe ich jetzt nicht ganz, und wer schaltet den Kopf ein? und wo ist der Schalter.?
Kommentar ansehen
31.03.2011 14:26 Uhr von speak999
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selten so ein: unterhaltsames News-Bild gesehen.1a
Kommentar ansehen
31.03.2011 14:31 Uhr von LocNar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vernachlässigung der Aufsichtspflicht Wenn ich in die Röhre geschoben wurde haben die mich fünf Mal kontrolliert auf Ohrringe, Schmuck und sonstiges Gehänge bevor ich den Raum betreten durfte. Und jemanden mit einem E-Roller da reinzulassen grenzt schon an absoluter geistiger Demenz (der Ärzte.... nicht des Patienten).

Aber heute muss man als Patient oft selbst mitdenken.

Mich wollten sie in der ReHa mit den Beinen in ein Elektrobad stecken, Jedoch habe ich Schrauben in beiden Beinen und in keinem Bericht war das verwendete Material aufgeführt.

Ich, als Patient, habe mich dann in den beiden Kliniken erkundigen müssen aus welchem Material denn die ganzen Schrauben sind.

Und es hat sich herausgestellt, dass die sechs Schrauben im rechten Bein nicht kompatibel waren vom Material her.... hätten die mich in dieses Elektrolysebad gesteckt hätte es schön gebruzzelt in meinem Bein.

Aber wir sind ja soooooo fortschrittlich.
Kommentar ansehen
31.03.2011 15:15 Uhr von SClause
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aufsichtspflicht: Ich denke nicht, dass hier die Aufsichtspflicht verletzt wurde. Schließlich haben die ja zum Patienten gesagt er soll warten.

Und wegen dem Reinfahren: Das geht natürlich schon, wenn das MR-Gerät nicht eingeschaltet ist. Nur wenn es in Betrieb ist darf kein Metall im Raum sein. Wie bekommt man sonst die liegenden Patienten ins MR?

Wenn der Patient die Anweisungen missachtet ist er selber schuld. Sonst könnte ich ja auch in ein Krankenhaus gehen und dort alle Tabletten schlucken die rumliegen und behaupten das Krankenhaus sei schuld.

<ironie>
......... manchmal wärs echt schön in den USA zu leben. ;-)
</ironie>

[ nachträglich editiert von SClause ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?