31.03.11 07:05 Uhr
 240
 

London: Libyens Außenminister setzt sich ins Ausland ab

Nachdem am Dienstag berichtet wurde, dass der libysche Außenminister Mussa Kussa eine private Reise nach Tunesien unternimmt, ist am Mittwoch Abend klar geworden, dass er diese Reise nur gemacht hat, um nach London zu fliehen.

Laut Angaben des britischen Außenministeriums sei Kussa von seinem Posten als Außenminister "aus freien Stücken" zurückgetreten.

Experten interpretieren den Rücktritt einer der engsten Vertrauten Gaddafis als sehr entscheidend. Das Umfeld Gaddafis habe kein Vertrauen mehr in ihn und die Stabilität der Regierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausland, London, Außenminister, Mussa Kussa
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2011 07:05 Uhr von Hoch2Datum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mussa Kussa hat viel in den letzten 2 Jahren für Libyen getan. Ob das nun entscheidend ist oder nicht, Gaddafi wird darunter leiden einen so kompetenten Mann zu verlieren.
Kommentar ansehen
31.03.2011 08:35 Uhr von Babelfisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gaddafi verliert sein Umfeld: Dem Außenminister Kussa war es sichtlich unangenehm Statements für das Regime des Diktators abgeben zu müssen. Die Journalisten bekamen es immer nur mit seinem Stellvertreter zu tun.

Das Regime bricht auseinander. Jetzt müssen die Gaddafi treuen Einheiten möglichst schnell einsehen, dass sich dieser Kampf nicht lohnt und die Waffen strecken.
Kommentar ansehen
31.03.2011 08:36 Uhr von Kabeltrommel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: ist Gaddafi bald fällig

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?