30.03.11 18:16 Uhr
 348
 

Mecklenburg-Vorpommern: Atomares Zwischenlager Lubmin nicht sicher

Ein Gutachten im Auftrag des Schweriner Innenministeriums hat ergeben, dass das atomare Zwischenlager Nord in Lubmin nicht sicher sei. Unter anderem sei der Schutz gegen Störmaßnahmen nicht gewährleistet. Vorgelegt wurde das Gutachten am Dienstag von den Grünen.

Jürgen Suhr, Landeschef der Grünen, sagte, dass die Castor-Behälter kaum gegen Terroranschläge oder Flugzeugabstürze geschützt wären. Dies sähe das Atomrecht aber vor. Grund dafür sei deren Lagerung in Leichtbauhallen.

Am Mittwoch dann wurde von allen Fraktionen der Landesregierung die Ablehnung der Erweiterungsanträge von Seiten der Energiewerke Nord gefordert. Insgesamt liegen der Regierung neun Anträge vor. Die Grünen forderten, dass diese Anträge auf den Prüfstand gehörten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Mecklenburg-Vorpommern, Castor, Zwischenlager, Lubmin
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können