30.03.11 11:40 Uhr
 2.041
 

CDU macht Altkanzler Helmut Schmidt für die Atomkraft in Deutschland verantwortlich

Laut CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe haben Helmut Schmidt und die SPD im Jahre 1979 in ihrer "sozialliberalen Fortschrittseuphorie" damals alles dafür getan, damit die Kernenergie nach Deutschland kommt.

So sieht es jedenfalls CDU Generalsekretär Hermann Gröhe. Er vertritt die Meinung "schnell raus aus der Atomenergie und schnell rein in die erneuerbaren Energien".

Auch FDP-Generalsekretär Christian Lindner fordert, dass die sieben, durch das von der CDU und FDP beschlossene Moratorium abgeschalteten Atommeiler nicht mehr ans Netz gehen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starkeule
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, CDU, Atomkraft, Altkanzler, Helmut Schmidt
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2011 11:43 Uhr von S8472
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
Haha, klar: Erst den Ausstieg immer weiter vor sich herschieben und dann andere dafür verantwortlich machen!
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:49 Uhr von artefaktum
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt wird´s aber wirklich albern: Welche Partei hat denn erst letzten Herbst die Laufzeiten um Jahrzehnte verlängert?

Jetzt wo der Meinungswind durch Japan sich um 180 Grad gedreht hat, wird jetzt sogar die andere Partei für Atomkraft in Deutschland verantwortlich gemacht.

Das klingt fast so, als sei die CDU gegen ihren Willen 30 Jahre gegen ihren Willen gezwungen gewesen Atomkraft zuzulassen, weil die böse SPD damals mit Schmidt richtig eingestiegen ist.

Rückgrat ist was anderes.

P.S.: Dachte erst, die News ist zwei Tage zu früh! ;-) Das hat ja schon was von Satire.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:04 Uhr von Gringo75
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
wie dumm ist dieser CDU Generalsekretär Wie dumm ist dieser CDU Generalsekretär...

>>haben 1979 in ihrer sozialen Fortschrittseuphorie damals alles dafür getan, damit die Kernenergie nach Deutschland kommt. <<
das mag ja stimmen, aaaaaber
dieser Herr sollte mal n Geshihtsbuch zur Hand nehmen und niht nur die Bilder darin anschauen.

lt wiki: http://de.wikipedia.org/...

"Als erster Kernreaktor ging der Forschungsreaktor München 1957 in Garching bei München in Betrieb. Das Kernkraftwerk Kahl ging im Februar 1962 als erstes Kernkraftwerk ans Netz."

"Am 1. Januar 1960 trat das Gesetz über die friedliche Verwendung der Kernenergie und den Schutz gegen ihre Gefahren (kurz Atomgesetz) in Kraft. "

1960 regierte uns die CDU

1963 trat Adenauer als Bundeskanzler zurück. Sein Nachfolger wurde der bisherige Wirtschaftsminister Erhard, der sogenannte "Vater des deutschen Wirtschaftswunders".

in diesem Sinne
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:18 Uhr von muhschie
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
In welcher Partei: war Wernher von Braun nochmal?
Wenn dann schon richtig ausholen...
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:25 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Erst die Verlängerung: am Bundesrat und an der Bevölkerung vorbei beschließen und jetzt nach der Wahlpleite ales auf andere schieben. Typisch.
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:50 Uhr von FirstBorg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@muhschie: Was hat Wernher von Braun damit zu tun?
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:56 Uhr von machi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bertl: Versprecher => falsche Statistik?
Erinnere ich mal an andere tolle schwarze Versprecher ...
Der Hauptbahnhof von München ^^
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:11 Uhr von frederichards
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Brüller: Wer hält sie denn gegen alle Stimmen am Laufen...Die CDU.
Wer hat denn die Laufzeiten erst neulich verlängert...Die CDU.

Wer befindet sich in einem Superwahljahr unter erheblichen Druck, weil sie zu einer gerade getroffenen Entscheidung stehen muss...Die CDU.
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:11 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
einfach lächerlich "Wenn wir es richtig machen, entstehen neue Arbeitsplätze. Wir brauchen einen richtigen Kraftakt bei der Sanierung unserer Häuser und effizienterer Energienutzung, gerade in den Privathaushalten"

Zitat von http://www.welt.de

Man bemerke, dass insbesondere die Privathaushalte einer Steigerung der Energieeffizienz nachkommen müssen. Und wieder trägt das Volk die Kosten für politische Wahl-Scharmüzel....eine Frechheit sondersgleichen.
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:14 Uhr von alexanderr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
vergesst nicht: Dann ist Helmut Schmidt auch für den Abstieg unserer heutigen CDU verantwortlich.
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:16 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: vollidioten
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:17 Uhr von sabun
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: hat die CDU den Sündenbock gefunden. Helmut Schmidt sollte zurücktreten und all seine Ämter abgeben (grins).
Kommentar ansehen
30.03.2011 14:26 Uhr von trakser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@HermannGröhe: Falls du es noch nicht gemerkt hast: die Wahlen sind vorbei.
Kommentar ansehen
30.03.2011 17:03 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mutig, Mutig: Schon Mutig von Hermann Gröhe sich mit einem Mann anzulegen, der ihm trotz seines hohen Alters intellektuell und rhetorisch meilenweit überlegen ist und dessen Wort bei den Deutschen heute immer noch mehr Gewicht hat, als das wirre Gefasel dieses CDU-Generalsekretärs.

Da legt sich eine geistige Pygmäe mit einem hochgebildeten weltweit anerkannten Staatsmann an.

[ nachträglich editiert von Hawkeye1976 ]
Kommentar ansehen
16.04.2011 12:11 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele Leute begreifen es wohl nie. Da gibt es in unserem Bildungs-Land mit reichlich Schulen und Schulpflicht,....
Menschen bzw. "Wähler" die können nichtmal denken.

Wenn 1 (eine) Partei (politisch) etwas anleiert so geht sowas über viele Jahre . d.h. Vertäge laufen über 10 -15 Jahre,
Wenn nun eine andere Partei (genehmigt von der CDU/CSU) auchmal regieren "darf" (aus den Hintergrund ,über Aufsichtsrat und CDU/CSU gesteuert), meistens weil wiedermal abgewirtschaftet wurde und dann auch andereParteien "dürfen" (müssen).
Da aber viele , viele , viele Verträge eine Laufzeit weit über die Legislatur-Periode (4 Jahre) hinaus haben ,..werden erstmal 1-2 Jahre vergehen bis die erste Wirkung der "neuen" geduldeten Regierung,...ihre ersten Erfolge feiern kann,
Bis dahin müssen erstmal die ganzen "alten" Sachen abgearbeitet werden.
Wenn aber die "Reserve-Dreck aus dem Keller-hol-Partei dann erfolgreich wird und alles bis dahin bereinigt hat (z.B. die "Schwarz-Geld-Affaire-´Kohl´ ", dann wird schnell zerstört was noch an Vertrauen in die "andere Partei" vorhanden ist , sodas genau zum Aufstieg imer auch die CDU/CSU wieder offiziell regiert........... und nach 1 Woche schon:..
"..der grosse Aufschwung da ist..und die CDU/CSU wieder "die Erfolgs-Partei" ist:
" kaum ´ne Woche am regieren:
( = weiterführen der "anderen-Partei-Erfolge")

und Deutschlnd ist gerettet....Ha ,..Ha,...wie toll.

Aber so wird Politik in Deutschland gemacht ,..seit die CDU/CSU damals ihre "Pappenheimer" in dieAufsichtsräte der grossen Konzerne (ausser V W) schickte und so die Hochfinanz und die Konzerne , mit den weltberühmten "Gentlemen´s-Agreements" und uns geklautem "Dunkel-Grau-Geld" aus dem Hintergrund regiert bzw. immer mitregiert, bis es dann wieder aufwärts geht.

Aber "so" kann man dann "immer alle Anderen"...für alles "nicht so Gute" verantwortlich machen.

Und gebildete (angeblich) ,....gutgläubige Wähler glauben daran:
heute gewählt und morgen, direkt nach der ersten "Bild"ungs-Zeitung mit grossem Titel : "CDU/CSU hat gewonnen":..... schon eine ganz andere Welt,..die Sonne scheint anders , das Geld liegt schwerer (viel wertvoller) in der Tasche und mein Chef lacht und gibt mir viel Geld von seinem Konto ab.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?