30.03.11 11:40 Uhr
 2.043
 

CDU macht Altkanzler Helmut Schmidt für die Atomkraft in Deutschland verantwortlich

Laut CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe haben Helmut Schmidt und die SPD im Jahre 1979 in ihrer "sozialliberalen Fortschrittseuphorie" damals alles dafür getan, damit die Kernenergie nach Deutschland kommt.

So sieht es jedenfalls CDU Generalsekretär Hermann Gröhe. Er vertritt die Meinung "schnell raus aus der Atomenergie und schnell rein in die erneuerbaren Energien".

Auch FDP-Generalsekretär Christian Lindner fordert, dass die sieben, durch das von der CDU und FDP beschlossene Moratorium abgeschalteten Atommeiler nicht mehr ans Netz gehen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starkeule
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, CDU, Atomkraft, Altkanzler, Helmut Schmidt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Grab von Helmut Schmidt: Viele legen Mentholzigaretten hin
Hamburger Flughafen trägt künftig den Zusatz "Helmut Schmidt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2011 11:43 Uhr von S8472
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
Haha, klar: Erst den Ausstieg immer weiter vor sich herschieben und dann andere dafür verantwortlich machen!
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:49 Uhr von artefaktum
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt wird´s aber wirklich albern: Welche Partei hat denn erst letzten Herbst die Laufzeiten um Jahrzehnte verlängert?

Jetzt wo der Meinungswind durch Japan sich um 180 Grad gedreht hat, wird jetzt sogar die andere Partei für Atomkraft in Deutschland verantwortlich gemacht.

Das klingt fast so, als sei die CDU gegen ihren Willen 30 Jahre gegen ihren Willen gezwungen gewesen Atomkraft zuzulassen, weil die böse SPD damals mit Schmidt richtig eingestiegen ist.

Rückgrat ist was anderes.

P.S.: Dachte erst, die News ist zwei Tage zu früh! ;-) Das hat ja schon was von Satire.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:04 Uhr von Gringo75
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
wie dumm ist dieser CDU Generalsekretär Wie dumm ist dieser CDU Generalsekretär...

>>haben 1979 in ihrer sozialen Fortschrittseuphorie damals alles dafür getan, damit die Kernenergie nach Deutschland kommt. <<
das mag ja stimmen, aaaaaber
dieser Herr sollte mal n Geshihtsbuch zur Hand nehmen und niht nur die Bilder darin anschauen.

lt wiki: http://de.wikipedia.org/...

"Als erster Kernreaktor ging der Forschungsreaktor München 1957 in Garching bei München in Betrieb. Das Kernkraftwerk Kahl ging im Februar 1962 als erstes Kernkraftwerk ans Netz."

"Am 1. Januar 1960 trat das Gesetz über die friedliche Verwendung der Kernenergie und den Schutz gegen ihre Gefahren (kurz Atomgesetz) in Kraft. "

1960 regierte uns die CDU

1963 trat Adenauer als Bundeskanzler zurück. Sein Nachfolger wurde der bisherige Wirtschaftsminister Erhard, der sogenannte "Vater des deutschen Wirtschaftswunders".

in diesem Sinne
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:18 Uhr von muhschie
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
In welcher Partei: war Wernher von Braun nochmal?
Wenn dann schon richtig ausholen...
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:25 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Erst die Verlängerung: am Bundesrat und an der Bevölkerung vorbei beschließen und jetzt nach der Wahlpleite ales auf andere schieben. Typisch.
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:50 Uhr von FirstBorg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN