30.03.11 10:16 Uhr
 6.239
 

75 Seiten: Dresdnerin erhielt den dicksten Hartz-IV-Bescheid Deutschlands

Dass die Empfänger von Hartz-IV-Leistungen einen Bescheid von der Arbeitsagentur zugeschickt bekommen, wenn sich etwas ändert, ist normal. Die Behörde ist auch verpflichtet, diese Bescheide einfach und verständlich zu gestalten.

Eine Dresdnerin bekam jetzt einen Bewilligungsbescheid, der es in sich hatte. Der Bescheid auf einen Folge-Antrag der Dresdnerin umfasste ganze 75 Seiten. In ihm hatte man ihr erklärt, warum die Leistungen für sie und ihren beiden Kinder von 895 auf 356 Euro gekürzt werden.

Da die Dresdnerin mit diesem Bescheid nichts anfangen konnte, nahm sie einen Anwalt für Sozialrecht zur Hilfe. Dieser sagte: "Die Behörde verstößt mit ihrem Schreiben gegen das Sozialgesetzbuch. Und mit dem, was sie zahlen will, kann Frau Grahl noch nicht mal ihren Lebensunterhalt begleichen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hartz IV, Anwalt, Arbeitsagentur, Bescheid
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2011 10:35 Uhr von Klassenfeind
 
+70 | -7
 
ANZEIGEN
Kaputtes Deutschland..Die Beamten genau so bekloppt, wie die Regierung.
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:59 Uhr von Major_Sepp
 
+13 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:01 Uhr von einsprucheuerehren
 
+70 | -5
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: eine Frau mit zwei Kindern bekommt 356€. Dem zuständigen Beamten sollte man die Seele aus dem Leib prügeln.
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:29 Uhr von PapaDerMandy
 
+18 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:51 Uhr von Slaydom
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
@papadermandy: Es wurde gekürzt, weil der jüngste Sohn ein paar tage im Jahr bei seinem vater zu besuch ist, dieser Satz soll dann komplett gekürzt werden.
Und selbst wenn was gekürzt wird muss man schon was gravierendes gemacht haben um nur noch einen kleinsten teil ohne miete und rest zu bekommen.

Außerdem wird ja kritisiert dass sie ein 75 Seiten schreiben bekommen hat.
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@einsprucheuerehren: Wie immer wurde hier nur die Hälfte erzählt.

Die Kinder sind 6 und 20 Jahre alt.
Damit fällt der 20jährige schon mal aus der Berechnung heraus, da er wenn nötig einen eigenen Antrag stellen muss.

Der 6jährige lebt größtenteils bei seinem Vater, wird daher nur anteilig zugerechnet.
Somit ergibt sich das Hartz4 einzig und allein für die Frau berechnet wurde (Höchstsatz 356€)
Die Mietübernahme (wenn auch nur anteilig) wurde gar nicht berücksichtigt im medienbericht.

Von daher wieder viel Wind um nichts :)
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:05 Uhr von JagdSieAlle
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
die ARGE spinnt: - also laut Quelle bekommt sie die Tage abgezogen wo der 6jährige mal bei seinem Vater ist. Was völlig normal ist wird bei Hartz4 bestraft : Vater kümmert sich ums Kind und nimmt sein Besuchsrecht wahr - und damit Kindeswohl im Vordergrund... aber nicht für Hartzer...

Kinder bis 13 erhalten 60% vom Regelsatz also 211 €.

Davon wird Kindergeld, 184 € abgezogen.

Bleiben 27 € Hartz4 für den "Kleinen" MONATLICH.

Wie die ARGE dabei für das Kind auf ein Minus von 539 € monatlich kommt, für tagweise Abwesenheit, ist nicht nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:10 Uhr von JagdSieAlle
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Es kommt noch besser: ich habe eben mal durchgerechnet - der Frau stehen mit den Kindern mindestens 1179 € zu und nicht nur 895 € wie die ARGE bisher zahlte, das bedeutet sie wird rückwirkend auf 4 Jahre eine Nachzahlung bekommen müssen und von Haus aus mehr Leistung. Das Urteil wird für die Familie ein Freudentag.
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:17 Uhr von JagdSieAlle
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: der 20 Jährige gehört zur Bedarfsgemeinschaft wenn er, wie anzunehmen, seinen Wohnsitz bei Mutti hat.
Weiterhin steht nichts von "...der 6 Jährige lebt beim Vater ..." im Artikel - wo haben sie das denn gelesen ?
Außerdem ist die Miete mit 470 € angegeben und bisher auch berechnet wurden - siehe Artikel - haben sie ein Augenleiden ?

[ nachträglich editiert von JagdSieAlle ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:08 Uhr von JagdSieAlle
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: Wenn dem so wäre müßten Sozialgerichte ihren Personalbestand um das Zehnfache erhöhen um die Klagen zu bewältigen.

Und angesichts der Tatsache das es in Deutschland KEINE Vollbeschäftigung gibt und viele als Aufstocker für Hungerlohn arbeiten, halte ich Ihre Meinung für unter aller Sau.
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:25 Uhr von Perisecor
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:34 Uhr von cyrus2k1
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Slaydom: Mann muss nichts gravierendes Getan haben für die Kürzung. Mir wurde auch der komplette Satz gestrichen, da ich mich angeblich bei einer Vorgeschlagenen Firma nicht beworben hatte. Jedoch hatte ich sogar das Antwortschreiben der Firma vorliegen. Da dort jedoch kein Datum vermerkt war an dem mein Schreiben dort eingegangen war, wurde das Schreiben als ungültig erklärt. Mir wurde daraufhin bis auf die Miete sämtliches Geld gestrichen. Inzwischen habe ich Hartz4 wieder abgemeldet. Dieses System ist unmenschlich und eine Schande für Deutschland. Die meisten Menschen die darüber immer herziehen haben selbst nie die Erfahrung gemacht. Ich bin froh, das ich selbst erfahren habe wie Schlimm Hartz4 ist. Wer meint das dies eine soziale Hängematte ist soll sich gerne mal selbst dort anmelden.
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:46 Uhr von JagdSieAlle
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hier noch was zum Lesen: http://www.bafoeg-aktuell.de/...
Kommentar ansehen
30.03.2011 14:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@JaddSieAlle: [...]der 20 Jährige gehört zur Bedarfsgemeinschaft wenn er, wie anzunehmen, seinen Wohnsitz bei Mutti hat. [...]
Richtig er gehört zur Bedarfsgemeinschaft. Somit trägt er seinen Teil zur Miete bei, solange er keinen extra Mietvertrag hat. Bezieht er kein Hartz 4 (muss er selbst beantragen) wird sein mietanteil von der Miete abgezogen. Ist er berufstätig und verdient genug muss er sogar allein für die Miete aufkommen.

[...]Weiterhin steht nichts von "...der 6 Jährige lebt beim Vater ..." im Artikel - wo haben sie das denn gelesen ?[...]
Man muss kein Hellseher sein um zu wissen was die BILD hier unterschlägt. Außerdem lässt sich das in seriösen regionalen Blättern nachlesen

[...]Außerdem ist die Miete mit 470 € angegeben und bisher auch berechnet wurden - siehe Artikel - haben sie ein Augenleiden ?[...]
Die Miete wird bei Hartz4 Bezug extra gezahlt. Hier wurde einfach zur Stimmungsmache der reine Hartz4 Betrag genommen und dann gesagt sie bekommt auf einmal 400 € weniger.

Und ja ich habe ein Augenleiden, dafür trage ich eine Brille, hindert mich aber nicht daran mein Gehirn einzuschalten und nicht auf niveauarme Blätter wie BLÖD reinzufallen
Kommentar ansehen
30.03.2011 15:01 Uhr von jpanse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Jetzt haste wieder was gesagt...
Kommentar ansehen
30.03.2011 21:50 Uhr von 2MAD4U
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@nokia 1234: fuer die aermsten der armen gerne , aber nicht fuer die faulsten der faulen oder dümmsten der dummen , was man ja schon annehmen darf wenn einer es nicht schafft in 1-2 jahren ( arbeitslosengeld ) wieder in eine beschäftigung zu kommen ....

[ nachträglich editiert von 2MAD4U ]
Kommentar ansehen
31.03.2011 14:55 Uhr von Lucie70
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sowas arrogantes aber auch ich wünsche denjenigen, die so über die "Hartzer" schimpfen, dass sie bitteschön auch mal in die Situation geraten, ALG II beantragen zu müssen. Ich für meinen Teil musste das auch gerate tun. Ich habe jahrzehntelang gern gearbeitet und viel Steuern in die Kassen gezahlt. Und war so unvorsichtig, noch ein 3tes mal Mama zu werden, denn das sollte man sich in diesem Staat überlegen, dann bekommt man nach der Elternzeit gaaanz schnell die Kündigung in die Hand gedrückt. Mit nem kleinen Kind im Lebenslauf dann wieder nen Job zu bekommen ist dann um so schwieriger. Und dann zum neubenannten Jobcenter zu gehn, um ne Leistung zu beantragen, geht ganz schön an die Nieren. Diese sogenannten Hartzer - damit sind die geringe Zahl von Drückebergern gemeint, es gibt aber genügend ALG II Empfänger, die liebend gerne arbeiten würden und gerne darauf verzichten würden, irgendwelche Leistungen zu beantragen. Von IRGENDWAS muss man ja sich und seine Kinder ernähren, oder? DENKT MAL DRÜBER NACH!!!

[ nachträglich editiert von Lucie70 ]
Kommentar ansehen
01.04.2011 06:52 Uhr von politikerhasser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wir müssen alle Opfer bringen! Schließlich gilt es, Pleitestaaten, und Pleitebanken zu retten, eine der fähigsten Regierungen der Welt angemessen zu honorieren, der Kanzlerin ihren gebrauchten A340 ( 200 Mio.-Schnäppchen) zu finanzieren und der Atomindustrie die Abschaltung ihrer innovativen AKW mit ein paar Millardchen zu versüßen...

[ nachträglich editiert von politikerhasser ]
Kommentar ansehen
02.04.2011 19:06 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: Das Geld an andere Staaten ist nur verliehen, Deutschland bekommt es (wahrscheinlich) mit Zinsen zurück.

Auf der anderen Seite hat Deutschland für die Banken-Bürgschaften ebenfalls Geld erhalten, fast alle Banken haben die geleisteten Gelder auch schon zurückgezahlt bzw. die Bürgschaften gekündigt.


Der Hartz4ler ist es unter anderem, der so viel Geld erhält, das für andere Projekte - Straßenbau, Bildung, Forschung, wasweißich - weniger Geld zur Verfügung steht.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?