30.03.11 09:36 Uhr
 1.543
 

ADAC: Das Überholen auf Landstraßen bringt kaum eine Zeitersparnis

Laut einer Studie des ADAC bringt das Überholen auf Landstraßen kaum eine Einsparung an Zeit mit sich. Auf der anderen Seite steigt jedoch das Risiko, bei so einem Überholvorgang in einen Unfall verwickelt zu werden.

Der ADAC schickte jeweils zwei Testfahrer auf sechs verschiedene Landstraßen. Einer der Fahrer legte dabei eine defensive Fahrweise an den Tag und der andere Testfahrer versuchte permanent, vor ihm langsam fahrende Fahrzeuge zu überholen.

Beide mussten sich aber an die Straßenverkehrsordnung halten. Das Ergebnis nach 20 Kilometer Fahrstrecke war im Durchschnitt, dass der defensiv fahrende Testfahrer nur eineinhalb Minuten später als sein Kollege am Zielort eintraf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Verkehr, Risiko, ADAC, Überholen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2011 09:39 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+16 | -17
 
ANZEIGEN
aha ADAC hat nix besseres zu tun: auf sein Leben gerechnet kommt dann aber einegroße Zeitersparnis heraus.

Außerdem ist das ja völlig relativ, da es drauf ankommt wie lang man Landstraße fährt und vorallem wie langsam der Vordermann fährt.

von daher dumme Studie!
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:13 Uhr von SystemSlave
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
So unrecht haben Sie ja damit nicht: Erst gestern bin ich bei uns auf der Landstrasse gefahren und wurde von einem Raser überholt, bedauerlicher hat ihm das nicht viel gebracht den in der nächsten ortschaft bzw. an der nächsten roten ampel stand er den genau vor mir.
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:21 Uhr von dmc-mohr
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Kostenersparnis: Und nicht zu vergessen, die Spritersparnis,
Vergleich Raser und Normal habe ich mal bei 460km einen Unterschied von 30 zu 45 Litern Diesel gehabt.
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:30 Uhr von Ned_Flanders
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
da haben wir es "Beide mussten sich aber an die Straßenverkehrsordnung halten."

Dieser eine Satz macht das ganze Testergebnis zunichte,
weil: Wer andere überholt, hält sich in den aller seltenstens Fällen nach dem Überholen an die Geschwindigkeitsvorgaben.

Blöder und überflüssiger Test.

[ nachträglich editiert von Ned_Flanders ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:33 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Stress-Ersparnis so sehe ich das, wenn ich jeden Tag 100km pendle und dann immer so lahme LKWs oder Schleicher vor mir habe....man ist sowohl nach vorne als auch nach hinten heraus an nen Mindestabstand gezwungen. Den nach vorne kann man beeinflussen, den nach hinten nicht...der hinten faehrt in der Regel bei Einhalten der Hoechstgeschwindigkeit meist trotzem dicht auf, der langsamere vor einem laesst einen auch nur stetig beschleunigen oder abbremsen, das kommt auch keiner oekonomischen Fahrweise nahe, zumal ein groesseres Fahrzeug vor einem keine Voraussicht zulaesst. Ich ueberhole daher gerne mal den einen oder anderen, einfach nur, um dann davor genuegend Polster zwischen den vor mir und hinter mir fahrenden Fahrzeugen zu haben, dann kann ich den Wagen auch mal rollen lassen...und auf so mancher Strecke macht es schon mal einen gewaltigen Unterschied, wenn man so spezielle Ampeln hat, wo man bei Gelb haelt und dann erstmal wieder 3-5min steht, da kanns schon ma gut sein, wenn man nen Schleicher ueberholt, der da hoechstens in der Gelbphase aufwacht und nochmal Gas gibt, um rueber zu kommen...

Aber im Grunde ist es fuer mich echt weniger stressig, wenn ich mehrere 100Meter vor mir und hinter mir keine Fahrzeuge habe...und den Stress kann man nicht oder nur schwer in Zahlen ausdruecken...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant auf gerade mal 20km schon eineinhalb Minuten...damit hätte ich nicht gerechnet.

20km bei Tempo 80 sind 15 Minuten.
Der zweite Fahrer war also 10 Prozent schneller.

Das ist ne Menge Holz, zumal beide sich ja an die Verkehrsregeln gehalten haben, also nicht schneller als 100 gefahren sind und wohl auch nicht wirklich "aggressiv" überholt haben.


@SystemSlave
Andersrum gibt es allerdings auch den Fall, dass der "Raser" *hust* die Ampel noch schafft, während du dann noch eine Minute davor stehst. Nur diesen Fall bekommt man eben nicht mit... ;-)

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:34 Uhr von Dommo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob man das so stehen lassen kann? Der, der nicht überholen durfte, hatte vermutlich Glück, dass gerade in dieser Zeit kein Traktor vor ihm tuckerte. Denn dann muss man diese Schnecke überholen...
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:51 Uhr von Python44
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das Tolle an den Landstrassenschleichern ist: , dass die ausserorts mit 68,3 Km/h dahinschleichen, aber am Ortseingang kein hundertstel langsamer werden...
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:09 Uhr von kingoftf
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich merke: das auch hier, die fahren wie die Bekloppten auf der Autobahn, trotz 110er Limit und dann stehen die in Santa Cruz mit einem Vorsprung von 5 Autos vor einem an der Ampel
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:46 Uhr von WestCliff21
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: wow, wie repräsentativ:

- 2 Leute gleich
- mussten sich an Straßenverkehrsordnung halten

ah ja :D
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denn merke: der nächste lkw kommt bestimmt und dann ist man wieder so weit^^
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:18 Uhr von Air0r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hatte schon oft genug die situation: dass ich dank überholen noch über die ampel kam und der hinter mir waren musste. überholen lohnt sich nicht? PAH! und selbst wenn man mal viel pech hat: man steht immernoch VOR ihm an der ampel und nicht hinter demjenigen.
Kommentar ansehen
30.03.2011 12:44 Uhr von mr_shneeply
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
super Studie: könnte schon sein, daß man damit keine Zeitersparnis hat.
Wenn man jedoch den richtigen Wagen, und genug Geld für Benzin, hat man eindeutig mehr Spaß bei der Fahrt.

Wieso sind eigentlich alle, die sich an die Geschwindigkeitsbeschränkung (vorgegebene Geschwindigkeit zzgl. 10% Toleranz) halten gleich Raser, und die selbsternannten Kolonnenführer (vorgegebene Geschwindigkeit - 15 Kmh) gehen als die Guten aus der Sache raus?

Durch die Schleichheimer wird man doch erst zum Überholen animiert.
Kommentar ansehen
30.03.2011 13:04 Uhr von Seb916
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schleicher und Pappnasen: Wenn sich jeder mal einfach an die Verkehrsregeln halten würde bräuchte man ja auch gar nicht überholen, aber ständig hat man irgendeinen Schleicher vor sich der in der 100 er Zone mit 70 lang kriecht. Wenn man allein schon mal so schnell fahren könnte wie man darf, wäre das locker eine Zeitersparnis von 30 %!

@Python44: das liegt wohl daran, dass die Leute sich nicht 2 Zahlen merken können oder wollen. Also lieber den Mittelwert aus 100% km/h der Landstraße und den 50 km/h in den Ortschaften :-)

[ nachträglich editiert von Seb916 ]
Kommentar ansehen
30.03.2011 14:25 Uhr von jpanse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
HiHi: Wenn ich überholen kann und dazu genötigt werde dann mache ich das auch. Am geilsten sind die Hutfahrer die dann noch wild winken und einem einen Vogel zeigen.
3km Landstrasse, nur gerade aus, 100...leicht Bergab...OPA macht da einen auf tot und schiebt sich da mit 70 lang...Zack bumm vorbeigeschossen...Da winkt er sich einen ab...bestimmt ist erschrocken oder ich habe ihn geweckt...FAHRT DOCH AUF DEM FELD LANGSAM ODER ZUHAUSE IM ROLLSTUHL!!!
Kommentar ansehen
30.03.2011 22:36 Uhr von marcel385
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh man als ob ich, wenn ich "etwas" schneller fahre, mich immer zu 100% an die STVO halte. wenn man viel in seiner region unterwegs ist, kennt man schon die stellen, wo nette fotos geschossen werden. ansonsten halte ich es "meistens" so: bis 20km/h drüber gehts ja, gibt ja erst ab 21 km/h drüber nen punkt. :)

und wie schon mehrmals gesagt wurde, der test is bullshit. wie oft bin ich noch über ne gelbe ampel gefahren, während der überholte warten musste. dasselbe gilt auch für bahnübergänge.

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
31.03.2011 07:34 Uhr von weg_isser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die vom ADAC schonmal drann geadacht, dass es einfach nur um Spaß geht, anstatt um Zeitdruck!?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
Flughafen München: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?