30.03.11 08:01 Uhr
 946
 

Europas Häfen stellen sich auf das Eintreffen von verseuchten Schiffen aus Japan ein

In den europäischen Hafenstädten bereiten sich Schiffseigner und Hafenbetreiber gemeinsam auf das Eintreffen von Schiffen aus der Region des AKW-Unfalls von Fukushima vor.

Es wird gemeinsam mit dem Zoll und der Innenbehörde ein Notfallplan erstellt. Es soll Sache der Eigner sein, ihre Mannschaften anzuweisen, die Schiffe auf hoher See zu reinigen.

Mitte April sollen die ersten japanischen Schiffe in Europa eintreffen, aber noch weiß man nicht wirklich, wie man damit umgehen soll. Es wird davon ausgegangen, das manche Häfen den Schiffen ein Anlegen verweigern werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starkeule
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Schiff, Hafen, Radioaktivität, Ankunft
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer