30.03.11 08:01 Uhr
 950
 

Europas Häfen stellen sich auf das Eintreffen von verseuchten Schiffen aus Japan ein

In den europäischen Hafenstädten bereiten sich Schiffseigner und Hafenbetreiber gemeinsam auf das Eintreffen von Schiffen aus der Region des AKW-Unfalls von Fukushima vor.

Es wird gemeinsam mit dem Zoll und der Innenbehörde ein Notfallplan erstellt. Es soll Sache der Eigner sein, ihre Mannschaften anzuweisen, die Schiffe auf hoher See zu reinigen.

Mitte April sollen die ersten japanischen Schiffe in Europa eintreffen, aber noch weiß man nicht wirklich, wie man damit umgehen soll. Es wird davon ausgegangen, das manche Häfen den Schiffen ein Anlegen verweigern werden.


WebReporter: Starkeule
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Schiff, Hafen, Radioaktivität, Ankunft
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2011 09:27 Uhr von maretz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
lol? Ah ja... Man lässt die Schiffe nicht in den Hafen weil die ggf. noch irgendwelchen "Schmutz" haben. Wäre auch doof wenn der in einen abgeschlossenen Bereich kommt - da könnte man den ja dann relativ einfach an der weiteren Ausbreitung stoppen...

Nee - lieber auf hoher See das mit der Reinigung erledigen. Dann kommt das Zeug wenigstens ins Wasser und somit über den Fisch in unsere Nahrung... Doch, das is deutlich besser...
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:47 Uhr von fabianf83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was mir eher durch den Kopf geht. Aus Japan werden doch viele Sachen importiert. Hauptsächlich Autos fallen mir da jetzt ein. Ich möchte hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber seh ich das falsch dass hier nicht einiges auf uns zukommen wird?
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:06 Uhr von GLOTIS2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zuviel wind um welt.de: ihr vergeudet alle viel zu viel beim tippen eurer kommentare...guckt doch erstmal welche quelle wir hier wieder haben:

yesss welt.de


und ich hab jetzt auch schon wieder zu viel zeit für welt.de vergeudet. drecksblatt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?