29.03.11 23:39 Uhr
 475
 

Berlin: Demo gegen die Ausstopfung von Eisbär Knut

In der Hauptstadt Berlin ist am Samstag eine Demo gegen die drohende Ausstopfung des kürzlich verstorbenen Eisbären Knuts geplant. Das berichtet die Berliner Zeitung. Angemeldet sei der Protest von einer Privatperson.

Das Motto der Demo lautet "Stopp die Ausstopfung von Knut". Treffpunkt für die Demonstration sei das Löwentor vor dem Berliner Zoo. Im Internet wird auf verschiedenen Seiten zum Erscheinen aufgerufen.

Auch eine Unterschriftensammlung wurde im Web gestartet. Darin bekundeten schon 1.600 Menschen mit ihrer Unterschrift ihren Protest gegen eine Ausstellung von Knut in einem Museum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Demo, Demonstration, Eisbär, Unterschrift, Knut
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2011 23:57 Uhr von bigJJ
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
für demos gegen arbeitslosigkeit, mehr steuern, etc da gehen die wenigsten auf die straße...

aber für knut den eisbären versammeln sie sich...
Kommentar ansehen
30.03.2011 00:02 Uhr von frozen_creeper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sonst geht es den Leuten noch gut?? Welche Beweggründe haben die, dass die eine Demonstration auf die Beine stellen? Das Tier ist tot, Schmerzen wird es bei der Präparation also kaum spüren. Was wollen diese "Demonstranten" denn mit dem Tier? Es in einen Sarg packen und begraben?
Kommentar ansehen
30.03.2011 01:14 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Motto der Gegendemo lautet: Scheiße nochmal, glaubt ihr beschränkten Idioten eigentlich tatsächlich dass die Welt keine echten Probleme hat?
Kommentar ansehen
30.03.2011 09:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Uns gehts noch zu gut ein Ausruf, den ich genausowenig abkann, wie ´Armes Deutschland´...allerdings passt das hier wohl doch recht gut hin...die Leute heulen wie verrueckt, sogar die oeffentlich Rechtlichen haben in den Nachrichten zur Hauptzeit nen Beitrag ueber seinen Tod gebracht...haben wir keine anderen Sorgen? Gut ich befuerworte auch andere Demos, die nichts mit HartzIV und weiteren Einschraenkungen unseres Lebens durch die Politik zu tun haben, wie S21...aber da geht es schliesslich auch um ein politisches Motiv...aber hier, reine Jammernummer...man sollte fast meinen, dass man keine Demo zulaesst, bei der es um verstorbene Lebewesen geht...es gibt lebende, die schlimmere Probleme haben...
Kommentar ansehen
30.03.2011 10:12 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
uns starb ein Kind, dass wir mit der Hand aufgezogen haben. Wat nu ihr Spinner?
Der Kadaver gehört in die Tierkörperbeseitigungsanlage und das Fell zu einer wissenschaftlichen oder anderen Verwertung. Gegebenenfalls in den Ofen.
Kommentar ansehen
30.03.2011 11:08 Uhr von hartz2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
xxx: bestimmt ein Aktion von Bildzeitung
Kommentar ansehen
30.03.2011 17:03 Uhr von frozen_creeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ quade34: Dann erklär mir doch mal, warum das Tier nicht ausgestopft und ins Museum gestellt werden sollte! Wo ist da das Problem? Oder war noch niemand dieser Knut-Fanatiker im Museum? Da stehen lauter ausgestopfte Tiere rum (solange es sich natürlich um ein Naturmuseum handelt).
Wenn man diese Tiere nicht ausgestopft würden, wären die Naturmuseen ja leer. Soll ein Archäologe, welcher nun eine Mumie findet diese denn nun auch in den Ofen werfen?
Kommentar ansehen
03.04.2011 07:00 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Knut-Gulasch: Wenn er gesund war, und nicht mit Medikamenten vollgestopft war, wieso kann man ihn dann nciht zu Wurst oder so verarbeiten.
Ich denke mal dass das Fleisch selbst dann gesünder wäre, als z.B. ein Knasthuhn.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?