29.03.11 19:41 Uhr
 514
 

Schwindel hat bei Kindern normalerweise keinen gefährlichen Hintergrund

Wenn Kindern manchmal schwindelig wird, ist das in der Regel kein Grund zur Sorge. Beim Kindeswachstum kann der Gleichgewichtsnerv durch ein plötzlich schnell wachsendes Blutgefäß beeinträchtigt werden und es kommt zum Schwindel, was jedoch ungefährlich ist.

Schwerwiegende Hirnerkrankungen wie Tumore sind in den seltensten Fällen die Ursache für einen Schwindel.

Laut einer neuen Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben 15 Prozent aller Schulkinder rund ein mal im Jahr einen Schwindelanfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Gesundheit, Hintergrund, Schwindel, Schwindelanfall
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?