29.03.11 16:47 Uhr
 482
 

Kindergärten: Jedes fünfte Kind auffällig

Laut einer Untersuchung des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) ist jedes fünfte Kindergartenkind in Bayern verhaltensauffällig. Bei Vorsorgeuntersuchungen der Vier- und Fünfjährigen stellten die Ärzte fest, dass 21,8 Prozent der Kinder als auffällig zu bewerten sind.

Bei einer bundesweiten Studie sind nur 13,3 Prozent der Drei- bis Sechsjährigen entsprechend eingestuft worden. Gründe sind nach Einschätzungen der Ärzte der steigende Konflikt innerhalb der Familien und ein übermäßiger Konsum von TV und anderen Medien.

Den Kinderärzten stehen in Zukunft neue Aufgaben bevor. Sie fühlen sich immer mehr als Familienpsychologen, denn die Kinder haben mit emotionalen Problemen und großen gesellschaftlichen Problemen zu kämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Problem, Emotion
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2011 16:47 Uhr von Hoch2Datum
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Na endlich mal eine Untersuchung bzw Studie wo Bayern mal mit Abstand schlechter abschneidet als der Rest Deutschlands. Dennoch ist das keine schöne Sache, wenn jedes fünfte Kind unter solchen Störungen leidet kann man in Zukunft wohl kaum vernünftig in Schulen unterrichten.
Kommentar ansehen
29.03.2011 17:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also grundsätzlich würde ich ja nicht jubeln, wenn bei zwei unterschiedlichen Untersuchungen etwas unterschiedliches rauskommt.

Während in Bayern die vier- und fünfjährigen untersucht wurden, waren es deutschlandweit die drei- bis sechsjährigen. Schon mal grundsätzlich eine ungleiche Basis.

Und die in der Quelle erwähnten Gründe dürften wohl deutschlandweit zutreffend sein....
Kommentar ansehen
29.03.2011 18:11 Uhr von Lilium
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da muss man sich allerdings fragen was nun genau "auffällig" ist. Das ist ein dehnbarer Begriff.. ich galt früher auch als "auffällig" weil ich einfach nicht mit den Erzieherinnen sprechen wollte (sehr schüchtern) und aus mir ist trotzdem was geworden...

Ich glaube vielen "Auffälligkeiten" kann man mit passendem Verhalten gegensteuern..
Kommentar ansehen
29.03.2011 18:42 Uhr von EyeOfTheDark
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mich: macht es so traurig wenn unschuldige, kleine Kinder unter der Unfähigkeit ihrer Eltern so leiden müssen. Kein Kind der Welt sollte sich schon im Kleinkindalter wegen irgendetwas Sorgen machen müssen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?