29.03.11 13:33 Uhr
 307
 

Mordfall Kraillingen: DNA-Spuren werden abgeglichen

Oberstaatsanwältin Andrea Titz ließ am Dienstag in München verlauten, dass zurzeit DNA-Abgleiche durchgeführt werden. Die Meldung der Zeitung "tz", dass am Tatort eine DNA-Spur gefunden wurde, die noch nicht zugeordnet werden konnte, bestätigte sie jedoch nicht.

Bislang seien laut Titz aus der Bevölkerung circa 50 Hinweise eingegangen. Trotzdem gebe es bisher keinen Tatverdächtigen.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte die Mutter ihre beiden acht- und elfjährigen Töchter tot in der Wohnung aufgefunden. Durch die Obduktion wurde ein hohes Maß an Gewalteinwirkung nachgewiesen.


WebReporter: d0ink
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mädchen, Mord, DNA, Mordfall
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?