29.03.11 12:52 Uhr
 270
 

Mexiko: Vier Tote durch Schweinegrippe

Im mexikanischen Bundesstaats Chihuahua sind in der letzten Woche vier Personen durch die Schweinegrippe ums Leben gekommen.

Es heißt, dass Reisende, die aus den Vereinigten Staaten von Amerika nach Mexiko gekommen sind, den Virus "mitgebracht" haben.

Vor rund zwei Jahren war die Schweinegrippe in Mexiko ausgebrochen und hatte sich dann über die ganze Welt ausgebreitet. Damals verloren 1.250 Personen in Mexiko durch H1N1 ihr Leben, weltweit starben 18.500 Menschen daran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tote, Mexiko, Krankheit, Schweinegrippe, Chihuahua
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2011 13:46 Uhr von _TeRo_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur eine Grippe Art. An einer "normalen" Grippe sterben jährlich warscheinlich noch viel mehr Menschen.
Nur weils die Schweinegrippe ist muss man gleich wieder "Angst" verbreiten.
Kommentar ansehen
29.03.2011 16:26 Uhr von mr_shneeply
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ah.. ist es wieder so weit und wieder wird sich das Wort "swine flu" auf unser Trommelfell brennen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?