29.03.11 11:51 Uhr
 397
 

Australien: Frau wurde aus dem Bus geworfen, weil ihr Baby zu laut war

Toni Hay und ihr 13 Monate altes Kind Heather wurden aus einem Bus in Casuarina, Australien, geworfen, weil Heather angeblich zu laut gewesen war.

Nach Angabe der Mutter hat Heather glückliche Quietschlaute von sich gegeben, weil sie aufgeregt war. Die Fahrerin des Busses wies Toni Hay wiederholt dazu an, ihr Kind zu beruhigen.

Als der Mutter es aber nicht gelang, hat die Fahrerin ihre Drohung wahr gemacht und die beiden des Busses verwiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Australien, Bus, Säugling
Quelle: www.theaustralian.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2011 13:50 Uhr von bono2k1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse jetzt warte ich nur noch auf Typen wie Perisecor der sich gerade auch bei solchen Themen wie immer vollkommen lächerlich macht mit seiner überheblichen Art...

War sicher gerechtfertigt, oder? Die Busfahrerin sollte man entlassen - kanns ja nicht sein...nur weil das Kind "zu laut" war...die Dame kam wohl kurz nach der Pubertät zur Welt?
Kommentar ansehen
29.03.2011 16:21 Uhr von Earaendil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt: so ne biestige Alte,die selber keine Kinder hat..vlt aber gern welche hätte.Da kann man dann glückliches Kindergegacker net gut ertragen.Sofort entlassen.
Kommentar ansehen
29.03.2011 19:13 Uhr von Seelenkrank
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gab: es leider auch vor kurzem in Deutschland. :-/

Manche Leute unterhalten sich auch laut im Bus, spielen vom Handy Musik ab oder machen sonst irgendeinen Quatsch.
Ich habe noch nie gelesen oder gesehen, dass einer der laut war, aus dem Bus aussteigen musste.
Aber bei den Babys und Kleinkindern wird rumgemeckert?
Lächerlich!!!

Natürlich muss sich ein Busfahrer konzentrieren, allerdings haben sie sich diesen Job ausgesucht und müssen damit zurecht kommen. Ansonsten kann sich die Busfahrerin mal als Fernfahrerin bewerben, da muss sie keinen Lärm (durch Menschen verursacht) ertragen!
Als Fernfahrerin müsste sie auch schwere Sachen schleppen, ich glaube, so könnte sie sich ihre überflüssige Energie rauslassen.
Kommentar ansehen
30.03.2011 08:38 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich die Überschrift las, bekam ich einen Schreck, .....aus dem Bus geworfen !! Gott ei dank wurden sie nur dess Busses verwiesen, was ja noch schlimm genug ist. Ich al Arbeitsgeber würde sie zu Therapie jeden Tag nach der Arbeit in einen Kindergarten schicken, damit sie weiss was Kinderlärm ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?