29.03.11 11:02 Uhr
 2.015
 

Gerichtsurteil: Unfall auf dem Weg ins Home Office nicht gesetzlich versichert

Das Bundessozialgericht Karlsruhe hat entschieden: Ein Sturz oder Unfall, der sich auf dem Weg ins häusliche Arbeitszimmer ereignet, ist kein Arbeitsunfall. Ein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz besteht also nicht.

Die Richter begründeten ihr Urteil mit der Trennung zwischen dem nicht versicherten Privatbereich und dem gesetzlichen versicherten Betriebsweg. Die Grenze bilde die Wohnungs- oder Haustür. Eine Frau hatte geklagt, weil die Berufsgenossenschaft ihren Sturz auf dem Weg ins Home Office nicht als Arbeitsunfall anerkannte.

Mit dem Urteil möchte das Gericht verhindern, dass Beschäftigte, die für ihre Beruf das private Heim verlassen müssen, gegenüber Heimarbeitern schlechter gestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Weg, Sturz, Karlsruhe, Office, Gerichtsurteil, Home
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2011 11:23 Uhr von asich
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.03.2011 11:35 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ja auch zu schön: Dann hätte jeder der zu Hause Arbeitet und sich verletzte hat, behaubten können das es ein Arbeitsunfall gewesen sei. Weil er ja gerade auf dem Weg ins Arbeitszimmer war.

Theoretisch müsste dabei ja der Arbeitsweg der Platz in der Türzarge sein zum Arbeitszimmer. Weil man da ja sein zuhause "verläßt" und ins Büro geht.
Kommentar ansehen
29.03.2011 11:50 Uhr von Marooned
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Home Office???? Das Sozialgericht sprach von einem "Häuslichen Arbeitszimmer". Von Home Office was da keine Rede.
Kommentar ansehen
29.03.2011 12:39 Uhr von asich
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Dann übersetz Home Office: doch einmal wörtlich ... Heim-Büro > häusliches Arbeitszimmer ...
Kommentar ansehen
29.03.2011 13:23 Uhr von BK
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find die Quelle einfach nur schlecht...

Vorallem diese billige Werbung für das eigene Portal....
Kommentar ansehen
29.03.2011 14:00 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@asich: Was soll der Blödsinn mit den Anglizismen?
Die Quelle ist deutsch, diese Seite hier ist deutsch und die Leser kommen aus Deutschland und sprechen deutsch!

Es reicht schon aus, dass wir einige Begriffe auf dem Englischen nicht ins Deutsche übersetzen, aber extra einen deutschen Begriff ins Englische zu übersetzen ist deplatziert!

Die deutsche Sprache hat so viele schöne Begriffe, die durch ein Vortschreitendes Einführen von Anglizismen zerstört wird.

Wen das soweiter geht, wird in Deutschland nurnoch so gesprochen werden:

"shut the fuck up with this fucking shit news! Ive broke my fucking leg on the stupid way to my fucking homeoffice."

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
29.03.2011 14:17 Uhr von asich
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Mc Kay: "diese Seite hier ist deutsch"? Da muss ich dich leider korrigieren: lies dir mal bitten den Titel der Seite durch, der da heißt "ShortNews" - ist das etwa deutsch? Nein! Es ist Englisch!
Kommentar ansehen
29.03.2011 14:19 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@asich: "Dann übersetz Home Office doch einmal wörtlich ... Heim-Büro > häusliches Arbeitszimmer ... "

Dann hast du im Englischen nur selten aufgepasst.
Man kann (!) "office" als "Büro" übersetzen, aber das ist nicht die eigentliche Übersetzung.
Direkt übersetzt heißt es
- Amt => Haus Amt
- Behörde => Heim Bhörde
- Kanzlei => Heim Kanzlei
- Dienststelle => Heim Diensstelle
- ...
Im amerikanischen Englisch, wird das deutsche "Büro" auch als "office" benannt.

Wie du siehst, ist dein Begriff keineswegs sinnig.

Obendrein kommt hinnzu, dass "Arbeitszimmer" im Englischen so heißt:
- study
- workroom

Edit:
""diese Seite hier ist deutsch"? Da muss ich dich leider korrigieren: lies dir mal bitten den Titel der Seite durch, der da heißt "ShortNews" - ist das etwa deutsch? Nein! Es ist Englisch!"

Dann weißt du sogar nochweniger, als ich dir zugetraut hatte xD
Das liegt daran, dass dies die deutsche (!) Seite des englischsprachigen Originals ist! ;-)
Immerhin gibt es auch ein deutsches Facebook, deutsches YouTube, etc.
Diese Seite hier trägt eine deutsche Endung (.de) und liegt auf einem deutschen Server.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
29.03.2011 15:21 Uhr von BalloS
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Wie traurig diese Diskussion hier. Man sieht, dass sich hier scheinbar nur Kinder unterhalten.

@ all Kiddies

Später im Berufsleben werdet ihr den Begriff "Home Office" schon noch verstehen. Macht euch im Augenblick darüber keinen Kopf. Noch dürft ihr mit euren Puppen spielen.

@ asich

Mach dir nichts draus. Sie werden es in einer weit entfernten Zukunft noch lernen.

@ MC_Kay

"Diese Seite hier trägt eine deutsche Endung (.de) und liegt auf einem deutschen Server."

Und deswegen macht es sie noch lange nicht zu einer deutschen Seite. Nur weil sie eine .de Endung hat, heisst es noch lange nicht, dass sie auch auf einem deutschen Server liegt. Und selbst wenn macht es sie noch lange nicht zu einer deutschen Seite.

Ich kann auch eine Seite auf einen US-Server legen. Ist es deswegen dann eine amerikanische Seite ?
Die Deutsche Facebookseite und die deutsche Youtube Seite sind auch keine deutschen Seiten, sondern sind in das deustche übersetzt und stammen von dem US Mutterkonzern, der wohl eindeutig nicht deutsch ist oder ??

[ nachträglich editiert von BalloS ]
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:25 Uhr von DtSchaeferhund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
HomeOffice ist normaler Sprachgebauch! Ich weiß nicht, warum sich hier manche über diesen Begriff so aufregen. Also wenn ich mal krank bin, oder einen privaten Termin habe, mache ich auch HomeOffice, so wie es meine anderen Kollegen auch tun. Ein "Arbeitsunfall" im HomeOffice dürfte allerdings unmöglich beweisbar bzw. Logisch begründbar sein, insofern ist das Urteil absolut nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
02.07.2011 01:27 Uhr von rainerj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wörterbuch: Ich würde ja mal lieber in ein relativ aktuelles englisches Wörterbuch schauen und dort den Begriff "home office" suchen. Wenn man ihn dann gefunden hat, wird man dort die Übersetzung "häusliches Arbeitszimmer" finden.

Ich gebe aber zu, daß in meinem Langenscheid Wörterbuch von 1986 unter "Home office" ausschließlich das "Innenministerium (BE)" zu finden ist.

Naja, ích glaube, da ist einer nach seiner schulischen Ausbildung wohl nie mehr wieder mit der englischen Sprache in Berührung gekommen... :-p

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?