29.03.11 06:52 Uhr
 621
 

USA: Flugsicherheitsbehörde feuert "Hexe" für "Verzaubern" ihrer Vorgesetzten

Die amerikanische Transportation Security Administration hat aus ungewöhnlichen Gründen eine ihrer Angestellten entlassen: Sie sei eine Hexe.

Ihr Vorgesetzter legte zuvor Beschwerde ein, da sie ihn mit Hexenflüchen belegt hatte. Zudem hätte sie eines abends sein Auto zum nicht-starten "verzaubert". Die Angestellte gehört tatsächlich der "Wicca" Religion an, einem hexen nahen Kult.

Dennoch war sie einer der besten im Finden von versteckten Waffen an Passagieren und hatte so gut wie keine vorausgegangenen Beschweren über ihre Arbeitsweise. Jedoch hatte sie die Dienstaufsicht häufiger auf Sicherheitslücken hingewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Kündigung, Hexe, Flugsicherheit, Vorgesetzter
Quelle: www.msnbc.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2011 08:32 Uhr von Fred_Flintstone
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land der Freien und Tapferen? So heißt es doch in deren Nationalhymne. Kommt wohl daher, weil viele Leute aus religiösen Gründen damals in den neuen Kontinent ausgewandert sind.

Jetzt sind sie so weit, andere Religionen massiv zu unterdrücken.

Dass in einem Land, das sich selbst fortschrittlich nennt und Freiheit in die Welt tragen möchte (angeblich) jemand wegen dem angeblichen Verhexen eines Autos gefeuert wird und das noch von einer staatlichen Behörde spricht m.E. Bände.

Ich würde zurzeit nicht einmal mehr Urlaub in den Staaten machen, weigere mich auch Flüge in die Karibik zu nehmen, die eine Zwischenlandung in den USA beinhalten.

Die USA entwickeln sich immer mehr zu einer gewaltigen No Go Area.
Kommentar ansehen
29.03.2011 08:44 Uhr von SilentPain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!!

" da sie ihn mit Hexenflüchen belegt hatte. Zudem hätte sie eines abends sein Auto zum nicht-starten "verzaubert"."

rofl, lol, rofl...
Kommentar ansehen
29.03.2011 09:10 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: *facepalm*
Kommentar ansehen
29.03.2011 09:37 Uhr von machi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitsmängel: Wahrscheinlich gefeuert worden weil sie auf soviel Sicherheitsmängel aufmerksam gemacht hat.
Kommentar ansehen
29.03.2011 19:00 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wenn man denkt, dümmer geht nimmer, dann kommt so ein Vogel daher.
Kommentar ansehen
30.03.2011 07:00 Uhr von maxedl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu gute Arbeiter: über die sich niemand beschwert werden bestraft.
Eventuell kommt die Dame noch auf die Liste der Personen die nicht mit einem Flugzeug fliegen dürfen.
Kennt sie doch alle Verstecke am Körper wo ihre Ex-Kollegen nie hinsehen.
Kommentar ansehen
30.03.2011 08:54 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich schon immer behaupte "Sie Amis sind uns weit voraus", denn die sind noch viel dümmer al wir. Der Beweis zeigt die news.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?