28.03.11 23:09 Uhr
 553
 

Hinter den meisten Altkleidersammlern stecken unseriöse Firmen

Andreas Voget schätzt die Zahl der dubiosen Firmen hinter Altkleideraktionen auf 99,9 Prozent. Er ist Geschäftsführer von Fairwertung, dem Dachverband karitativer Altkleidersammler in Deutschland.

Mit Spendenaufrufen geben sie vor, für Bedürftige zu sammeln. Meistens mit aufgestellten Körben und Eimern vor den Wohnungen. Sie benutzen auch oft gemietete Symbole von seriösen Kleiderkammern. Dahinter stecken meist gewerbliche Sammler, die damit weltweit Millionengeschäfte machen.

Um ganz sicher mit seiner Spende einen guten Zweck zu erfüllen, wird geraten, die Altkleider direkt in Kleiderkammern vorbei zubringen. Die Sachen gelangen dann auf jeden Fall in die Hände von Bedürftigen Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spende, Container, Bedürftige, Altkleidersammlung
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 23:16 Uhr von Saya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: bin schon oft morgens über solche Eimer und Wäschekörbe gespolpert vor meiner Haustür.
Kommentar ansehen
28.03.2011 23:33 Uhr von pantherchen1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe schon erlebt, das Altkleidersammlungen von seriösen Vereinen nicht an die Bedürftigen gegangen sind, sondern gut sortiert an kommerzielle Verwerter weitergegeben wurde, damit sich der "seriösen Altkleiderverwerter" bzw. seine Mitarbeiter ein Zubrot verdienen können. Desweiteren würde ich gern mal wissen, was die ganzen "seriösen" machen würden, wenn auf einmal hundert Prozent der gespendeten Altkleider in Ihren Kleiderkammern aufschlagen würden. Haben die überhaupt genug Kapazitäten ?
Kommentar ansehen
29.03.2011 07:15 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meinem früheren Wohnort stehen Altkleidercontainer an verschiedene Stellen, die auch sehr frequentiert werden. Dagegen sind die Körbeaktionen eher sinnlos für die Aufsteller. Warum das so ist, weiss ich auch nicht, da es ganz bestimmt nicht jedem geläufig ist, das es sich da um unseriöse Kleidersammler handelt.
Kommentar ansehen
29.03.2011 09:06 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Nikolaus gehts immer raus und als eine von vielen Gemeinden sammeln wir dann Altkleider...wir sind schon oft von den Anwohnern mit Argwohn beobachtet worden, ob wir nicht sonstwas fuer ein Verein sind, also vor Ort kann ich jedenfalls sagen, dass da noch alles koscher ist, allerdings wenn die Saecke dann an ner zentralen Verladestelle in die LKWs geladen werden, verliert sich die Spur...ich hoffe einfach mal, dass die serioes sind, da das schon so lange mit denen laeuft, wie ich erinnern kann...
Kommentar ansehen
29.03.2011 09:50 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Man: will ja nur seine scheiss Klamotten los werden!

Aus dem Auge aus dem Sinn, und man hatt dann ein gutes Gewissen danach.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?