28.03.11 19:48 Uhr
 667
 

Japan/Fukushima: Plutonium im Boden um das Kraftwerk festgestellt

Tepco, die Betreiberfirma des japanischen Atomkraftwerks Fukushima, hat schlechte Nachrichten verkündet. So weise der Boden rund um den Reaktor Fukushima I Spuren des hochgiftigen Schwermetalls Plutonium auf. An insgesamt fünf Stellen habe man Spuren von Plutonium entdeckt.

Allerdings würde kein Gefahr für die Gesundheit bestehen und man würde weiterhin Reparaturarbeiten an dem Kraftwerk durchführen. Aus welchem Block die Plutoniumspuren stammen, konnte noch nicht geklärt werden.

Plutonium kann Krebs auslösen und bleibt auch nach tausenden Jahren noch gefährlich. Außerdem berichteten Experten, dass man davon ausgehen kann, dass auch außerhalb der 30-Kilometer-Sicherheitszone rund um Fukushima erhöhte Radioaktivität gemessen werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Fukushima, Boden, Kraftwerk, Plutonium
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 19:48 Uhr von Borgir
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, die schlechten Nachrichten reißen ja nicht ab. Aber mal ehrlich: Wer hat denn noch geglaubt, dass diese ganze Geschichte glimpflich ablaufen könnte.
Kommentar ansehen
28.03.2011 19:56 Uhr von LocNar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja...... zum Glück ist Plutonium ja absolut ungefährlich.....
Kommentar ansehen
28.03.2011 20:06 Uhr von Chriz82
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ungefährlich: äh ich fasse nochmal zusammen: plutonium ist hochgiftig, selbst nach tausenden von jahren, es ist um den reaktor herum verstreut, keiner weiss genau wo und wo es her kommt, und man misst zig kilomenter herum erhöhte radioaktivität. aber: ES BESTEHT KEINE GESUNDHEITSGEFAHR! (wir haben die Grenzwerte angepasst nach oben gesetzt)

[ nachträglich editiert von Chriz82 ]
Kommentar ansehen
28.03.2011 20:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es absolut erstaunlich dass die Japaner alles so absolut unglaubwürdig runterspielen...

Die sprühen etwas Meerwasser auf die freiliegenden Kernstäbe und das soll die Kernschmelze verhindern.
Es wird Plutonium festgestellt, aber das soll nicht gesundheitsgefährdend sein. Also wenn nicht Plutonium, was denn dann?

Sorry, aber ich denke, da sind doch seit etlichen Tagen schon sämtliche Brennstäbe am abrauchen, egal ob in den Reaktoren oder in den Abklingbecken....
Kommentar ansehen
28.03.2011 20:36 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Horror! Ich habe ja gottseidank die Jodtabletten. Wie man weiß, setzt sich das Plutonium ja sehr häufig im Jod ab. Ich schütze mich nun. Aber ich muss auch sagen, dass ich nicht weiß, was noch alles passieren kann.
Ich habe auf jedenfalls sehr viel Angst und werde nun auch die Grünen wählen, damit die Atomkraftwerke endlich wegkommen.
Kommentar ansehen
28.03.2011 21:17 Uhr von Starbird05
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Chriz82: Was LocNar geschrieben hat, nennt man einfach Ironie *g*

Das es eine Kernschmelze gegeben hat, bzw... noch im ganze ist, brauchen wir nicht runter reden.

Plutonium ist natürlich hammer, aber macht den Kohl auch nicht mehr fett *G* sorry für die recht Jugendliche Aussprache.

@Achtungsgebietender
Du weißt das zu viel Jod auch schädlich ist oder?
Der sofortige ausstieg aus der Atomenergie ist auch nicht richtig, da es die Stabilität des Stromnetzes schaden könnte. Sicher ist Atomenergie nicht das beste aber die günstigste Möglichkeit.

Wenn alle AKW´s abschalten wird der Strom deutlich teurer und dann kommen wieder die Menschen, die meckern weil der Strom so teuer ist.

Wir sollten alle erst mal auf dem Teppich bleiben und Objektiv an alle Probleme ran gehen.... aber leider ist die Politik dazu nicht fähig HEHE
Kommentar ansehen
28.03.2011 21:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Junge, sorry, aber deine Kommentare sind nicht mal witzig, wenn man ihnen eine gehörige Portion Sarkasmus unterstellt.
Kommentar ansehen
28.03.2011 22:23 Uhr von DTrox
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@globi123: Dass man auf diesem Wege genug Jod zu sich nimmt, bezweifel ich mal stark.
Kommentar ansehen
29.03.2011 09:24 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TEPCO...ma wieder ich finds schon langsam nicht mehr lustig...gut, wir lassen auch oefters jemanden auf unserer Nase herumtanzen, aber das was da gerade abgeht, da versteh ich net, dass die Leute sich da nicht mehr aufregen, wohl hoffentlich aus Angst...

Hab heute noch im Radio gehoert, dass TEPCO abgewiegelt hat, dass das Plutonium voellig normal sei, weil sowas immer in der Natur vorkommt, es aber nicht aus dem Reaktor stammen kann...hallo, den Knall nicht gehoert? Achja, gab ja noch keine Schmelze, nur teilweise...

Ich wundere mich, warum saemtliche Regierungssprecher, der Praesident und die TEPCO-Leute noch kein Harakiri (Seppuku) durchgezogen haben, sonst sind die Japaner doch auch immer konsequent mit Ruecktritten...lediglich der TEPCO-Chef ist seit Tagen krankgemeldet...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?