28.03.11 19:15 Uhr
 363
 

Drohung: In der Post von Innenminister Hans-Peter Friedrich war eine Pistolenkugel

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) bekam eine Pistolenpatrone per Brief. Die "taz" berichte über einen Drohbrief von Linksextremen.

Zudem soll die Bundesanwaltschaft ein Geschoss erhalten haben. Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft bestätigte den Zeitungsbericht.

Jetzt ermitteln die Behörden gegen Unbekannt wegen des Verdachtes der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung. Die Revolutionären Aktionszellen (RAZ) sollen der "taz" ein Bekennerschreiben gesendet haben. Dem "repressiven Staatsapparat" wird Einschüchterung vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Post, Innenminister, Pistole, Kugel, Hans-Peter Friedrich
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst
Hans-Peter Friedrich rät Angela Merkel lieber zu Rot-Grün zu wechseln
Österreichs Innenministerin zu Flüchtlingsproblem: "Zaun ist nichts Schlechtes"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst
Hans-Peter Friedrich rät Angela Merkel lieber zu Rot-Grün zu wechseln
Österreichs Innenministerin zu Flüchtlingsproblem: "Zaun ist nichts Schlechtes"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?