28.03.11 18:07 Uhr
 263
 

Wolf im Schafspelz: Neue Version der ThinkPoint-Malware

Eine neue Version der ThinkPoint getauften Malware ist kürzlich im Netz aufgetaucht. Dabei handelt es sich um so genannte Rogue-Software, die dem Benutzer vorgaukelt ein Antiviren-Programm zu sein, jedoch selbst die eigentliche Gefahr birgt.

Auf einem infizierten Rechner startet die Software und beginnt einen fiktiven Virenscan, bei dem am Ende jede Menge erfundener Bedrohungen ausgegeben werden. Durch die äußerliche Aufmachung des Programmfensters wird der Eindruck einer seriösen Anwendung zur digitalen Schädlingsbekämpfung erweckt.

Der Benutzer soll durch diesen Vorgang zum Kauf der Software animiert werden. Versprochen wird eine hundertprozentige Beseitigung aller gefundenen Probleme, da diese jedoch nicht existieren ist die Software nutzlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pre
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Version, Wolf, Malware
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 18:07 Uhr von Pre
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird eine Anleitung zum "Entfernen" der Malware angeboten, jedoch muss erwähnt werden, dass diese nur den Rechner wieder lauffähig machen soll.
Die vollständige Entfernung des Virus wird damit nicht garantiert und ein Neuaufsetzen des Systems birgt noch immer die höhere Sicherheit.
Kommentar ansehen
28.03.2011 19:16 Uhr von Ocain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie ich es hasse wenn sogar die vorschaubilder größer sind als das original ^^
Kommentar ansehen
28.03.2011 19:27 Uhr von Pre
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hasse ich ebenfalls, habe nur leider nichts besseres gefunden.
Kommentar ansehen
29.03.2011 11:11 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chip.de: Kürzlich ist gut, das Teil schwirrt schon ne ganze weile im Netz rum, unter anderem mit dem Namen Antivirus.
Was nützt es Einträge in der reg zu löschen wenn die Prozesse noch laufen? bei einem Neustart sind sie wieder da.
Kommentar ansehen
29.03.2011 14:19 Uhr von Pre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delerium72: Kürzlich ist bezogen auf die neue Variante, die eben nicht Antivirus heißt, sondern WindowsRepair.
Weiterhin wurde zur Entfernung ja schon deutlich in der Quelle und in meinem Kommentar darauf hingewiesen, dass das manuelle "Bereinigen" nur dazu dient, den Rechner wieder lauffähig zu machen, um den Virus restlos zu entfernen wird ein Neuaufsetzen des Betriebssystems geraten.

[ nachträglich editiert von Pre ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?