28.03.11 17:14 Uhr
 243
 

Umsatzeinbruch bei Acer

Wie die Acer-Gruppe bekannt gab, wird man die prognostizierten Umsatzerwartungen weit verfehlen. Voraussichtlich wird der Umsatz im ersten Quartal 2011 um bis zu zehn Prozent zurückgehen, im Vergleich zum vorangegangenen Vierteljahr. Bisher ging man von einem Zuwachs von drei Prozent aus.

Auch für das zweite Quartal 2011 wird nicht von einem Aufschwung ausgegangen. Verantwortlich für das schlechte Abschneiden wird die schwache Nachfrage aus den USA sowie Westeuropa gemacht. Dem Marktforschungsunternehmen Context zufolge, ging der Absatz vor allem in Italien und Spanien zurück.

Ein Teil des Absatzrückgangs könnte auf das rasante Wachstum des Tablet-Marktes zurückzuführen sein. Der Branchenverband Bitkom prognostiziert, dass im Jahr 2011 sich die Anzahl verkaufter Tablets nahezu verdoppelt, von 800.000 auf ca. 1,5 Mio. Stück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pre
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Quartal, Absatz, Acer, Umsatzeinbruch
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 17:14 Uhr von Pre
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eventuell muss sich Acer eingestehen, den Tablet-Markt komplett unterschätzt und verschlafen zu haben.
Seit dem iPad ist das Tablet ein zusätzliches "Wohnzimmer-Accessoire", welches auch von Menschen gekauft wird, die mit einem klassischen PC nichts anfangen können.
Kommentar ansehen
29.03.2011 17:29 Uhr von linuxu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wer es schon mal: mit dem Acer Support zu tun hatte (Garantiefall) der wird
nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee wieder ein Acer Gerät kaufen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?