28.03.11 16:57 Uhr
 280
 

Indien: Tiger vermehren sich wieder

Tierschutzexperten haben bei einer statistischen Erhebung in Indien festgestellt, dass sich die Anzahl der wild lebenden Tiger stark zugenommen hat.

Der Tigerschutz in Indien zeigt erste Erfolge, so wurden 295 mehr Tiere gezählt als vor vier Jahren, das sind rund 12 Prozent. Die Zahl beläuft sich nun auf 1.706.

Dennoch gibt es keinen Grund zum jubeln, weiterhin ist der Tiger stark bedroht. Weltweit gibt es nur noch 3.200 Exemplare, knapp die Hälfte also in Indien. Als man die Zählung vor drei Jahren durchführte, ging man noch davon aus, dass allein 3.500 in Indien noch wild lebend sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Indien, Tiger, Anzahl, Tierschutz
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 16:57 Uhr von Hoch2Datum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Joar gutes Zeichen! -Achtung die Methode zum Zählen wurden auch geändert, darum ist der Wert "nur" 12 Prozent. Rechnerisch wären es aber 20%, man hat den Wert nach unten korrigiert weil 2007 nicht alle Tierreservate bedacht wurden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Darmstadt 98 verteilt Dauerkarten an Bedürftige
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?