28.03.11 15:58 Uhr
 174
 

Königliche Hochzeit in London: Polizei erwartet militante Demonstranten

Zur Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton werden auch Krawalle und militante Demonstranten erwarten. Die Polizei befürchtet, dass diese Gruppierungen den 29. April bewusst suchen würden, um die öffentliche Ordnung zu stören.

Der zuständige Polizeichef Bob Broadhurst attestierte diesen Demonstranten einen regelrechten "Hunger nach Gewalt".

Auch an diesem Wochenende kam es in London bei Großdemos zu mehreren Ausbrüchen der Gewalt, bei denen Gebäude und Geschäfte beschädigt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, London, Hochzeit, Prinz William
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Rod Stewart von Prinz William zum Ritter geschlagen
Kanadabesuch: Prinz William und Kate treffen sich mit Flüchtlingen
Kanada: Ureinwohner-Häuptling will Prinz William und Kate nicht sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 16:41 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die brauchen sich garnicht wundern wenn die Regierung - wie mittlerweile weltweit üblich - den Banken die Fantastilliarden hinterherwirft und im Gegenzug bei der "dreckigen" und sowieso unnützen Mittel- und Unterschicht die Miesen wieder eingetrieben werden sollen.

Irgendwann kommt die Unzufriedenheit dann auch bei den "Eliten" an, wenn der Mob seinen Unmut kund tut und die Konsumtempel zertrümmert oder William und Kate in die Hochzeits-Protz-Party-Suppe spuckt.

Die Lösung der Eliten kann ich mir auch schon denken: mehr Polente, Law and Order Politik und selbst gehts ab in die Gated Community mit Stacheldraht und Stromzaun. Wird nur alles nix nützen, wenn der Mob sein "Friede den Hütten, Krieg den Palästen!" ernst meint und Nägel mit Köpfen macht. Einmal entstandene Organisationen wie bspw. die RAF damals lösen sich nicht so einfach auf.

Und genau aus diesem Grunde hat der konservative Machtpolitiker Bismarck auch diesen "Gutmenschenquatsch" namens Sozialversicherung damals eingeführt, um genau so eine Entwicklung zu verhindern. Eine epochale Einsicht zu der unsere heutigen Eliten nicht fähig wären.

"Leute, kauft Kämme... es kommen lausige Zeiten!"
Kommentar ansehen
29.03.2011 03:31 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird bestimmt zu militanten Übergriffe kommen, denn es gibt überall unzufriedene Menschen, die sich durch den Staat beschissen fühlen.

Ich denke aber nicht in der Nähe der Hochzeitsstätte, da diese durch Heerscharen von Bobbies ünberwacht werden wird. Und da sind dann auch noch die königstreuen Anhänger, die wie ein Schutzschild an den Straßen stehen werden.

Das ist natürlich dann für die Demonstranten geradezu eine Einladung, dann an anderen Orten gewalttätig zu werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Rod Stewart von Prinz William zum Ritter geschlagen
Kanadabesuch: Prinz William und Kate treffen sich mit Flüchtlingen
Kanada: Ureinwohner-Häuptling will Prinz William und Kate nicht sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?