28.03.11 15:48 Uhr
 352
 

Google unterstützt jetzt auch die Sprache Cherokee

Das sogenannte Cherokee Syllabary ist eine schriftliche Alternative der Sprache der Cherokee-Indianer. Google hat nun diese als neue Sprachoption hinzugefügt.

Der Vorstand der Cherokee, Chief Chad Smith bedankte sich für diese Entscheidung, die dazu beitragen soll, die Sprache lebendig zu halten.

Die Cherokee sind ein Stamm, der 300.000 Menschen umfasst. Sie befinden sich vor allem im US-Bundesstaat Oklahoma.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Unterstützung, Sprache, Indianer, Cherokee
Quelle: www.sfgate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 15:48 Uhr von StefanPommel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ganz nett von Google, dass sie mit dem Stamm zusammenarbeitet um da etwas amerikanische Geschichte am Leben zu halten.
Kommentar ansehen
28.03.2011 16:03 Uhr von Cosmopolitana
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich find´s auch ganz nett! Nachdem die Einwanderer damals mehrere tausende Indianer ermordet haben, finde ich es nur selbstverständlich, dass sie versuchen, die Sprache und die Kultur nun aufrecht zu erhalten. Egal wie ...
Indianer haben sehr weise Lebensphilosophien, von denen wir Europäer uns und auch die Amis sich ne Scheibe abschneiden sollten.
Kommentar ansehen
28.03.2011 16:37 Uhr von Mui_Gufer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
seit wann kann gemüse sprechen ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?