28.03.11 15:34 Uhr
 773
 

Per Haftbefehl Gesuchter pinkelt ausgerechnet an Polizeiwache - Nun Gefängnis

Ein 32-jähriger, betrunkener Mann hat sein "Geschäft" ausgerechnet an einer Polizeiwache erledigt, die diesen dabei beobachteten.

Als sie den alkoholisierten Mann mit ins Präsidium nahmen, stellten sie fest, dass dieser wegen des "Wildpinkelns" nicht nur eine Ordnungswidrigkeit begangen hatte, sondern auch per Haftbefehl gesucht wird.

Nun sitzt er im Gefängnis, wo er noch 30 Tage wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe verbringen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Haftbefehl, Polizeiwache, Pinkeln
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2011 15:40 Uhr von Starbird05
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: jetzt hat er sich selber "angepisst" *fg*
Kommentar ansehen
28.03.2011 16:22 Uhr von 1ns4n3x
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Eindeutig den Falschen ans Bein gepisst ;)
Kommentar ansehen
28.03.2011 17:25 Uhr von readerlol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahjo: wer kennt es nicht...
Kommentar ansehen
29.03.2011 06:57 Uhr von Soref
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oh man "an einer Polizeiwache erledigt, die diesen dabei beobachteten."

Die News ist so kurz, dass hier locker noch hingepasst hätte WER ihn denn beobachtet hat. Ich bezweifle nämlich mal ganz stark, dass es die Polizeiwache war.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?